Abo
  • Services:
Anzeige
Truesmart Plus
Truesmart Plus (Bild: Omate)

Omate Truesmart Plus: Smartwatch mit Android 5.1

Truesmart Plus
Truesmart Plus (Bild: Omate)

Mit der Truesmart Plus hat Omate ein neues Smartwatch-Modell vorgestellt. Im Vergleich zur ersten Truesmart-Ausführung wurde die Ausstattung an den meisten Stellen heruntergefahren. Nur in einem Aspekt bietet das Nachfolgemodell mehr.

Anzeige

Die Truesmart Plus von Omate hat weiterhin einen 1,54 Zoll großen Touchscreen, der nun eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln liefert und gebogen ist. Beim Vorgängermodell hatte das gleich große Display noch eine Auflösung von 240 x 240 Pixeln. Bei der gesamtem übrigen Ausstattung hat Omate hingegen gespart, der Käufer bekommt deutlich weniger.

  • Truesmart Plus (Bild: Omate)
  • Truesmart Plus (Bild: Omate)
  • Truesmart Plus (Bild: Omate)
Truesmart Plus (Bild: Omate)

Das neue Modell hat keine Kamera mehr eingebaut und auch der Steckplatz für Micro-SD-Karten ist verschwunden. Es stehen wie beim überarbeiteten Vorgängermodell 1 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte Flash-Speicher bereit. Statt eines 1,3-GHz-Dual-Core-Prozessors gibt es jetzt einen Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz Taktrate.

Viele technische Einsparungen

Das UMTS-Modul deckt nur noch den Frequenzbereich von 2.100 MHz ab, ansonsten gibt es noch ein GSM-Modul in Quad-Band-Technik. Das Telefonieren direkt mit der Smartwatch ist damit weiterhin möglich, dafür ist ein Mikrofon und ein Lautsprecher integriert. Ansonsten kann über Bluetooth ein Headset verwendet werden. WLAN wird nur noch nach 802.11 b/g unterstützt, WLAN-n fehlt jetzt. Zur Bluetooth-Version gibt es keine Angaben, beim Vorgängermodell ist es Bluetooth 4.0. Das neue Modell misst 44 x 44 x 14,2 mm und ist in der Größe kaum anders als die erste Truesmart-Smartwatch.

In das Armband ist ein GPS-Empfänger eingebaut, so dass darüber eine genaue Ortung möglich sein soll. Geblieben ist auch der 600-mAh-Akku, zu dem keine Akkulaufzeiten angegeben werden. Der Akku soll über ein magnetisches Cradle bequem aufgeladen werden können. Das neue Modell läuft jetzt mit Android 5.1 alias Lollipop, darauf läuft die von Omate angepasste Oberfläche OUI in der Version 3.0. Apps werden über einen von Omate betriebenen Store bezogen, der Play Store läuft demnach wohl nicht auf der Smartwatch.

Auf Omates Onlineshop kann die Truesmart Plus für 185 US-Dollar einschließlich Versandkosten vorbestellt werden. Ausgeliefert wird die Smartwatch dann im November 2015, verspricht der Hersteller.


eye home zur Startseite
Tobias Claren 28. Jun 2016

Was gibt es eigentlich für Smartwatches auf dem Ausstattungsniveau des Vorgängers?

Tobias Claren 28. Jun 2016

Also wenn schon eine Kamera, dann nach "oben", also seitlich um 90° gegen den...

giri 04. Feb 2016

In der Vergangenheit gab es viele falsche versprechen seitens Omate, vorallem was das zur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Robert Bosch GmbH, Berlin
  4. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 1,49€
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    Lutze5111 | 20:09

  2. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    Jesterfox | 20:09

  3. Re: Aber PGP ist schuld ...

    snape_case | 19:58

  4. Unzureichende Ladungssicherung!

    Vögelchen | 19:56

  5. Re: 197 MBit/s über vodafone.de Speedtest - 30...

    RedRose | 19:45


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel