Abo
  • Services:
Anzeige
Olympus OM-D E-M1 Mark II
Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)

OM-D E-M1 Mark II: Olympus nimmt 60 Bilder pro Sekunde mit 20 Megapixeln auf

Olympus OM-D E-M1 Mark II
Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)

Die OM-D E-M1 Mark II von Olympus soll im 20,4-Megapixel-RAW-Format 60 Bilder pro Sekunde aufnehmen können. Die Systemkamera ist aber noch nicht fertig.

Olympus hat auf der Photokina 2016 mit der OM-D E-M1 Mark II eine neue Systemkamera ohne Spiegel vorgestellt, die nicht nur in rauen Umgebungen zuverlässig arbeiten soll, sondern auch besonders schnell ist.

Anzeige

Das Autofokussystem der OM-D E-M1 Mark II arbeitet mit 121 Kreuzsensoren und soll bei kontinuierlicher Scharfstellung 18 Bilder pro Sekunde mit 20,4 Megapixeln Auflösung im Rohdatenformat aufnehmen können. Wenn der Autofokus und die Belichtungsmessung nur zu Beginn der Serie arbeiten, soll die Bildrate sogar auf 60 Bilder pro Sekunde steigen - bei 20 Megapixeln.

Die hohe Geschwindigkeit nutzt Olympus auch beim Pro-Capture-Modus. Hier werden schon 14 Serienbilder aufgenommen, bevor der Auslöser komplett heruntergedrückt wurde. So kann der Fotograf auch bei nicht perfektem Timing das passende Bild heraussuchen.

  • Olympus Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)
  • Olympus Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)
  • Olympus Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)
  • Olympus Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)
  • Olympus Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)
  • Olympus Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)
  • Olympus Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)
Olympus Olympus OM-D E-M1 Mark II (Bild: Olympus)

Die OM-D E-M1 Mark II kann 4K-Videos mit Bildraten von 24p, 25p, 30p, 50p und 60p aufnehmen. Serienaufnahmen mit variierendem Fokuspunkt sind ebenfalls möglich. Auch Fokus-Stacking, bei dem Bilder mit unterschiedlichen Schärfepunkten zu einem einzigen Foto zusammengerechnet werden, lässt sich ohne Hilfsmittel realisieren.

Die Kamera verfügt über einen 5-Achsen-Bildstabilisator mit beweglichem Sensor. Gespeichert wird das Bildmaterial auf SD-Karten, wobei es zwei Schächte gibt, von denen aber nur einer UHS-II-Karten nutzen kann. Auch ein 4:2:2-HDMI-Ausgang ist vorhanden.

Der elektronische Sucher der OM-D E-M1 Mark II soll mit 120 Bildern pro Sekunde arbeiten. Für die Datenübertragung ist die OM-D E-M1 Mark II mit einem USB-3.0-Typ-C-Anschluss ausgestattet.

Die Olympus OM-D E-M1 Mark II soll wahlweise als Body oder im Paket mit dem M.Zuiko Digital ED 12-40 mm 1:2.8 Pro angeboten werden. Preis und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Der Spatz 22. Sep 2016

Ein "Profi" aka Berufsfotograf nimmt die Kamera und Ausrüstung die gerade am passensten...

Laury 20. Sep 2016

Gerade die Vorvorgängerein der D750, die D600 war so ein Unglücksmodell, bei der der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. LogControl GmbH, Pforzheim
  4. Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Ist doch Standard

    JKirschbaum | 19:46

  2. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Blubbernaut | 19:45

  3. Nur Windows-VLC betroffen?

    dantist | 19:42

  4. Re: Händler haben es nicht anders verdient

    kommentar4711 | 19:37

  5. Re: Vaporware

    KruemelMonster | 19:35


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel