Abo
  • IT-Karriere:

Olympus Stylus SH-2: Metall-Reisekamera mit 24fach-Objektiv

Auf den ersten Blick sieht die neue Olympus Stylus SH-2 aus wie Opas Kamera: silber-metallenes Gehäuse, schwarzes Leder, eine Umhängetasche und ein breiter Trageriemen. Doch im Inneren steckt neue Technik und ein weitreichendes Objektiv.

Artikel veröffentlicht am ,
Olympus Stylus SH-2
Olympus Stylus SH-2 (Bild: Olympus)

Die Olympus Stylus SH-2 in Retro-Optik beinhaltet einen kleinen 16 Megapixel-Sensor im 1/2,3-Zoll-Format und bis zu ISO 6.400. Besonders interessant ist der optische 5-Achsen-Bildstabilisator, den Olympus auch in die OM-D-Systemkameras einbaut. Damit sind nach Angaben des Herstellers auch bei schlechtem Licht und langer Belichtungszeit unverwackelte Aufnahmen möglich.

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Im Vergleich zum Vorgänger Stylus SH-1 hat sich technisch bei der SH-2 bis auf einige Änderungen im Videomodus nicht viel getan - bis auf den Preis, der wurde um ein Viertel gesenkt.

  • Olympus Stylus SH 2 (Bild: Olympus)
  • Olympus Stylus SH 2 (Bild: Olympus)
  • Olympus Stylus SH 2 (Bild: Olympus)
Olympus Stylus SH 2 (Bild: Olympus)

Bei der SH-2 ist das 24fach-Zoom-Objektiv im Gegensatz zu Systemkameras nicht austauschbar. Es deckt eine Kleinbild-Brennweite von 25 - 600 mm bei f/3 beziehungsweise f/6,9 ab. Das Brennweitenspektrum dürfte die meisten Bedürfnisse auch auf Reisen abdecken. Der Mindestaufnahmeabstand der SH-2 beträgt 40 cm.

Das 3 Zoll (7,62 cm) große Display auf der Rückseite ist allerdings nicht besonders hochauflösend. Es erreicht gerade einmal 460.000 Bildpunkte. Bei anderen Herstellern gibt es längst Auflösungen rund um 1 Million Bildpunkte. Einen separaten Sucher gibt es nicht.

Die SH-2 nimmt Videos in Full-HD auf und kann im Gegensatz zum Vorgänger auch Hochgeschwindigkeitsaufnahmen mit 1.280 x 720 Pixeln und 120 Bilder pro Sekunde beziehungsweise 432 x 324 Pixel bei 240 Bildern pro Sekunde filmen. Das Live-Videosignal kann über HDMI ausgegeben werden. Zudem kann die Kamera bis zu 11,5 Bilder pro Sekunde in voller 16-Megapixel-Auflösung aufnehmen. Das gelingt allerdings nur für 16 Bilder in Folge bei dieser Geschwindigkeit.

Die SH-2 ist WLAN-fähig und kann so nicht nur ihre Aufnahmen an ein Smartphone, Tablet oder den PC weiterreichen, sondern auch mit Apps ferngesteuert werden. Die Kamera im Metallgehäuse misst 108,8 x 63,2 x 42,4 mm und wiegt 270 Gramm mitsamt Akku und Speicherkarte.

Die Olympus SH-2 soll ab Mitte März 2015 für rund 300 Euro in Schwarz und Silber erhältlich sein. Was die Ledertragetasche kosten werde, teilte Olympus noch nicht mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)

Anonymer Nutzer 12. Mär 2015

600mm bedient eigentlich niemand mehr freihändig und vom Stativ aus,reicht ggf auch der...

Anonymer Nutzer 12. Mär 2015

Ja,f/6.9 bei 600mm Brennweite. Gibt von Canon eine 600mm Festbrennweite mit f/4. Die...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /