Olympus: Pen-Systemkameras mit Touchscreen

Olympus hat seine Systemkameras der PEN-Serie aktualisiert. Die Pen Lite E-PL5 und die Pen Mini E-PM2 sind mit Touchscreens ausgerüstet, die das Scharfstellen auf einen Bildbereich ermöglichen, wenn der Anwender darauf tippt.

Artikel veröffentlicht am ,
Olympus Lite E-PL5 mit aufgeklapptem Objektiv
Olympus Lite E-PL5 mit aufgeklapptem Objektiv (Bild: Olympus)

Die neuen Pen-Modelle von Olympus heißen Lite E-PL5 und Mini E-PM2. Sie verwenden den gleichen 16,1-Megapixel-Sensor im Micro-Four-Thirds-Format. Die Lichtempfindlichkeit lässt sich bis ISO 25.600 einstellen. Die Pen Lite verfügt über einen neigbaren 3-Zoll-Touchscreen mit 460.000 Bildpunkten.

  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
  • Olympus Mini E-PM2 (Bild: Olympus)
  • Olympus Mini E-PM2 (Bild: Olympus)
  • Olympus Mini E-PM2 (Bild: Olympus)
Olympus Lite E-PL5 (Bild: Olympus)
Stellenmarkt
  1. Teamleiter Planung FTTX (m/w/d)
    Hays AG, Rheine
  2. IT-Techniker (m/w/d)
    ENERGY Radio NRJ GmbH, Hamburg, Berlin
Detailsuche

Das Display ist bei der Mini nicht schwenkbar, aber ebenfalls berührempfindlich. Beide Kameras verfügen außerdem über einen Bildstabilisator und zwölf Kunstfilter zum Verfremden der Fotos in der Kamera. Videos nehmen beide Kameras in Full-HD mit 30p in MPEG-4AVC/H.264 auf.

Die Pen Lite (E-PL5) misst 110,5 x 63,7 x 38,2 mm und wiegt 325 Gramm. Das Modell ist in den Farben Schwarz, Silber und Weiß erhältlich und soll zusammen mit dem Objektiv "14-42 mm 1:3.5-5.6 II R" für rund 700 Euro in den Handel kommen. Die Pen Mini (E-PM2) misst 109,8 x 64,2 x 33,8 mm und wiegt 269 Gramm. Es gibt sie auch in Rot und mit dem gleichen Objektiv für rund 600 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. E-Motorräder: Yamaha will Verbrenner auch in 30 Jahren nicht aufgeben
    E-Motorräder
    Yamaha will Verbrenner auch in 30 Jahren nicht aufgeben

    Yamaha will den Verbrennungsmotor für seine Motorräder nicht ganz aufgeben. Selbst in 30 Jahren soll es noch Maschinen mit Auspuff geben.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. iOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1: Apple patcht aktiv ausgenutzte Mac- und iOS-Sicherheitslücke
    iOS 14.7.1 und macOS Big Sur 11.5.1
    Apple patcht aktiv ausgenutzte Mac- und iOS-Sicherheitslücke

    Apple-Nutzer müssen ihre Geräte mit iOS 14.7.1, iPadOS 14,7.1 und MacOS Big Sur 11.5.1 aktualisieren. Es gibt eine aktiv genutzte Sicherheitslücke.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /