Abo
  • Services:

Olympus: Gerüchte um hochwertige Micro-Four-Thirds-Kamera

Olympus soll im Frühjahr 2012 eine neue Systemkamera namens OM-D E-M5 mit Micro-Four-Thirds-Sensor auf den Markt bringen, die mit einer neuen Bildstabilisierung und einem besonders schnellen Autofokus ausgerüstet ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild der angeblichen Systemkamera OM-D E-M5 von Olympus
Bild der angeblichen Systemkamera OM-D E-M5 von Olympus (Bild: 43rumors.com/Amazon Japan)

Die E-M5 von Olympus soll eine Systemkamera mit einer Auflösung von 16 Megapixeln und Wechselobjektiven sein, schreibt die Website 43rumors und hat zahlreiche Fotos veröffentlicht, die die neue Kamera zeigen sollen. Neben einem elektronischen Sucher mit 1,44 Millionen Bildpunkten soll sich die Kamera durch eine schnelle Serienbildgeschwindigkeit von 9 Bildern pro Sekunde auszeichnen.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Berlin
  2. FIL Fondsbank GmbH, Kronberg im Taunus

Das ausklappbare Display mit 3 Zoll großer Bilddiagonale soll eine Auflösung von 610.000 Bildpunkten aufweisen und sich um 80 Grad nach oben und 50 Grad nach unten bewegen lassen. Zudem soll ein Hochformatauslöser mit Zusatzakku angeboten werden. Damit wäre die OM-D E-M5 die erste Micro-Four-Thirds-Kamera mit einer derartigen Erweiterungsoption.

Neben Fotos soll die E-M5 auch Videos im Format MPEG-4AVC/H.264 in Full-HD aufnehmen können. Wie Olympus den angeblich besonders schnellen Autofokus realisieren will, lässt sich aus den bislang bekannten Gerüchten nicht absehen. Die Bildstabilisierung soll nicht nur vertikale und horizontale Bewegungen ausgleichen können, sondern auch Drehungen, Neigungen und Nickbewegungen, die beim Auslösen der Kamera oft entstehen.

Angeblich soll die neue Systemkamera ab April 2012 für rund 1.100 Euro in den Handel kommen. Mit dem Objektiv 12-50-mm (Kleinbild 24-100mm) soll die Kamera 1.300 Euro kosten.

Amazon Japan hatte für kurze Zeit sogar einige Fotos der neuen Kamera in seinem Onlineshop veröffentlicht. 43rumors.com hat sie gesichert und auf der Website veröffentlicht. Den Gerüchten zufolge soll die Kamera am 8. Februar 2012 angekündigt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

demon driver 07. Feb 2012

Nach meinem Eindruck sind und waren die Spiegellosen seit ihrem Erscheinen im Vergleich...

ad (Golem.de) 06. Feb 2012

Vielen Dank, ich habe es eingearbeitet. Mit freundlichen Grüßen ad (golem.de)

alesphere 06. Feb 2012

Das ganze hört sich sehr interessant an, jedoch warte ich gespannt was daraus wirklich...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /