• IT-Karriere:
  • Services:

Olympische Spiele in London: Interxion stellt Schlafkapseln im Rechenzentrum auf

Um echte 24/7-Hochverfügbarkeit des Rechenzentrums zu erreichen, stellt Interxion Schlafkapseln für seine Techniker auf. Während der Sommerspiele dürfen die Server nicht länger ausfallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Interxion-Beschäftigte probieren die Schlafpods aus.
Interxion-Beschäftigte probieren die Schlafpods aus. (Bild: Interxion)

Interxion stellt während der Olympischen Sommerspiele 2012 in London Schlafkapseln auf, um die Techniker in seinen Rechenzentren jederzeit verfügbar zu haben. Das gab das Unternehmen am 12. April 2012 bekannt. Durch das zu erwartende Verkehrschaos in London könnten die Rechenzentrumstechniker bei Problemen zu lange für die Anfahrt brauchen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring

Interxions Rechenzentrum in London hostet wichtige Finanzdienstleister, Onlineshops und Unternehmen aus der Unterhaltungsindustrie. Die Server sind Teil des britischen Internet Backbones.

Greg McCulloch, Managing Director bei Interxion Großbritannien, betonte, dass während der Olympischen Sommerspiele besondere Maßnahmen nötig seien, um die Hochverfügbarkeit abzusichern. "Die Natur unseres Geschäfts erfordert es, für alle Eventualitäten bereit zu sein und während wir uns auf die Olympischen Spiele in London freuen, müssen wir sicherstellen, dass wir weiter ein Höchstmaß an Ausfallsicherheit für unsere Kunden bieten." In dem Datenzentrum LON 1 stehen die Server auf einer Fläche von 5.155 qm.

Schlafpods wahlweise auch mit DVD-Player und Fernseher

Als Lieferant für die Schlafkapseln wurde der britische Hersteller Podtime ausgewählt. Ein Standardpod kostet 1.375 britische Pfund (1.665 Euro). Die Kapseln haben eine Matratze, Ventilation, Schubladen, LED-Beleuchtung, Stromanschluss und sind von innen und außen verschließbar. Optional sind ein integrierter Fernseher und DVD-Spiele verfügbar. Wenn die Schlafpods nicht gebraucht werden, sind sie einfach zu zerlegen.

Die Sommerspiele sollen vom 27. Juli bis zum 12. August 2012 stattfinden.

Richard Warner, ein Sprecher von Interxion UK, sagte Golem.de, dass auch der Bau einer Dusche und einer Küche geplant sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pumpkin Jack für 12,49€, GTFO für 20,49€, Total War Warhammer - Dark Gods Edition für...
  2. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  3. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  4. (u. a. Anker PowerCore Slim 10000mAh mit USB-C Power Delivery für 19,60€, Anker PowerWave...

gwehr 19. Apr 2012

ist es merkwürdig, weil es hier um Männer geht oder spielt das für deine Aussage keine...

Layer8.kr 19. Apr 2012

Also son Bettchen würde ich auch nehmen. Aber nur wenn Server-Housing inkl. Traffic...

ROFLMAO 16. Apr 2012

sry, ich versteh die Frage nicht. Meine Rede. Die schlafen NICHT zwischen den Racks...

Sharra 15. Apr 2012

Dort sitzen Studenten, oder ähnlich nicht grade betuchte Leute zusammen in aufgeteilten...

Der Kaiser! 13. Apr 2012


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
    Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
    Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

    Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
    2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
    3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

      •  /