Abo
  • IT-Karriere:

OLPC: Bildungsrechner XO-4 Touch kommt Anfang 2013

Im ersten Quartal 2013 will die Stiftung OLPC ihren neuen Bildungsrechner herausbringen. Einen Preis für den XO-4 Touch hat OLPC nicht genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Bildungsrechner auf der CES: Aus XO-3 ist XO-4 Touch geworden.
Bildungsrechner auf der CES: Aus XO-3 ist XO-4 Touch geworden. (Bild: Golem.de)

XO-4 Touch, der Lerncomputer der Stiftung One Laptop Per Child (OLPC), soll Anfang kommenden Jahres verfügbar sei. OLPC hatte das Gerät Anfang 2012 auf der CES vorgestellt.

Teils Laptop, teils Tablet

Stellenmarkt
  1. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Das Bildungstablet sei "zum Teil Laptop, zum Teil Tablet", beschreibt OLPC. Das Gerät wird mit einem multitouchfähigen Monitor von Neonode ausgestattet, der mit einer optischen Technik arbeitet. Die Kooperation mit den Schweden hatte OLPC kürzlich bekanntgegeben.

Als Prozessor soll ein Armada PXA2128 von Marvell zum Einsatz kommen. Marvells Zweikernkrozessor basiert auf ARMs v7-Architektur. Die Taktrate beträgt 1,2 GHz.

Noch kein Preis

Wann genau der XO-4 Touch verfügbar sein wird, hat OLPC nicht mitgeteilt. Die Stiftung geht davon aus, dass das Gerät im ersten Quartal 2013 auf den Markt kommen wird. Über den Preis hat OLPC keine Angaben gemacht. Anfang 2012 hatte Gründer Nicholas Negroponte allerdings erklärt, der Rechner, der seinerzeit noch XO-3 hieß, werde "100 US-Dollar oder weniger" kosten.

OLPC verteilt günstige Computer an Kinder in unterentwickelten Ländern, um ihnen Zugang zu Bildung zu verschaffen. Die Tablets sollen nach der Vorstellung Negropontes nicht an die Empfänger ausgegeben, sondern aus Hubschraubern abgeworfen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

ogh 16. Aug 2012

Man kann mit einem Computer sehr viel autodidaktisch lernen. Insbesondere in den...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /