Abo
  • Services:
Anzeige
Oliver Samwer
Oliver Samwer (Bild: Ludwig-Maximilians-Universität München)

Oliver Samwer: "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"

Oliver Samwer will seine Strategie bei Rocket Internet ändern. Auch dabei kopiert er ein Vorbild, den chinesischen Internetkonzern Alibaba.

Anzeige

Oliver Samwer hat sich in einem Interview mit dem Handelsblatt kritisch zu der bisherigen Verkaufspolitik seiner Startup-Klon-Fabrik Rocket Internet geäußert. "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft, das müssen wir uns heute selbstkritisch eingestehen." Das Vermögen von Oliver, Marc und Alexander Samwer wird auf 350 Millionen Euro geschätzt.

Samwer will Rocket Internet nun stärker als klassische Holding führen, nicht als Internet-Inkubator. "Wir wollen die Firmen künftig unabhängiger machen, ohne dass wir sie gleich abgeben", sagte er. "Das chinesische Alibaba geht genauso vor. Die haben Tochterfirmen, die jeweils das chinesische Pendant zu Ebay, Paypal oder Amazon sind. So gehen wir auch vor. Und da wir ja in vielen Ländern aktiv sind, können wir da etliche kleine Giganten schaffen."

Zu den großen Handelsplätzen von Alibaba gehören Taobao, Tmall und Juhuasuan. 231 Millionen Käufer und 8 Millionen Verkäufer wickelten hier im vergangenen Jahr Geschäfte über 248 Milliarden US-Dollar ab. Alibaba verdient sein Geld unter anderem mit Werbung, Gebühren für Handelsgeschäfte sowie Mitgliedsbeiträgen.

Zalando, eine weitere Samwer-Gründung, berichtete am 18. Juli 2014, dass im zweiten Quartal 2014 ein Gewinn erwirtschaftet worden sei. Das gelang zuvor bereits einmal im vierten Quartal 2013. Rubin Ritter, Mitglied des Zalando-Vorstands, erklärte dennoch, dass im gesamten Geschäftsjahr 2014 der "Breakeven eventuell nicht ganz erreicht" werde. Der Nettoumsatz Zalandos stieg im ersten Halbjahr um fast 30 Prozent auf mehr als 1 Milliarde Euro. Zalando wurde 2008 gegründet.


eye home zur Startseite
HerrHerger 21. Jul 2014

Für mich ist es haten wenn ein Bericht über die Samwers kommt und aus allen Ecken werden...

MikeMan 21. Jul 2014

Keine "hunderte" Player mit der Marktmacht von Alibaba! Nicht einen!

iRofl 20. Jul 2014

Beispiel hood.de - klasse, super klon, finde deutlich besser als ebay ABER die Leute sind...

fesfrank 19. Jul 2014

ihr kommt mir wie ein kleines mädchen vor ..... das unbedingt prinzesschen werden will !!!!!

dollar 19. Jul 2014

so sehe ich das auch. würde mich auch nicht wundern, wenn den brüdern selbst auch langsam...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. KAPP GmbH & Co. KG, Coburg


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Das Problem sind die Privatsender!

    zuschauer | 01:32

  2. Re: Immer noch nicht hoehenverstellbar

    Teebecher | 01:20

  3. Re: Auf MacOS unbrauchbar

    Takkun Cat | 01:11

  4. Laute Musik im Video überflüssig, stört und nervt

    zuschauer | 01:10

  5. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    AllDayPiano | 01:03


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel