• IT-Karriere:
  • Services:

OLED: Toshiba zeigt transparente Lampen

Ein Fenster, das leuchtet? Mit Toshibas transparenten OLED-Lampen wäre das denkbar. Der Clou: Nur in einer Richtung wird Licht abgegeben. Wir haben den Prototyp im Video festgehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Transparente OLED-Leuchtmittel gibt es von Toshiba vorerst nur als Prototypen.
Transparente OLED-Leuchtmittel gibt es von Toshiba vorerst nur als Prototypen. (Bild: Toshiba)

Toshiba zeigt auf der diesjährigen Messe Light + Building eine transparente OLED-Beleuchtung in Form eines Prototyps. Sie kann einfach in ein Glas integriert werden und gibt nur in eine Richtung Licht ab. Das ist allerdings nicht perfekt. Der Prototyp, so Toshiba, gibt auf der dunklen Seite immer noch zwei Prozent des Lichtstroms ab. 98 Prozent strahlen in die vorgesehene Richtung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ulm
  2. pd digital Hub GmbH, Augsburg

Im ausgeschalteten Zustand ist das Leuchtmittel in beide Richtungen lichtdurchlässig, auch wenn eine Verfärbung sichtbar ist. Wird die Lampe aktiviert, sieht der Anwender von der dunklen Seite ohne Probleme durch das Leuchtmittel. Von der hellen Seite hingegen ist nur schwer erkennbar, was sich hinter dem Licht befindet. Das Licht erscheint im angeschalteten Zustand zudem gerastert, als würde der Nutzer durch eine Maske schauen.

Die Lampen arbeiten mit einer OLED-Schicht im Glas. Außerdem wird Polarisation verwendet, wie Toshiba angab. Zu den weiteren technischen Details hält sich der Hersteller jedoch bedeckt. OLED-Beleuchtung befindet sich in vielen Bereichen noch in der Forschungsphase. Es handelt sich also noch nicht um eine marktreife Lösung. Mit der Technik könnten prinzipiell beispielsweise Fensterscheiben zu Leuchtmitteln werden, die nur nach innen strahlen. Licht ist zudem leichter zu verbergen. Indirektes Licht wäre für das Verstecken der Technik nicht mehr notwendig.

Wann es so weit ist, konnte Toshiba noch nicht sagen. Die Lebensdauer von OLED-Leuchtmitteln ist weiterhin ein Problem. Zudem müssen OLEDs besser vor Feuchtigkeit geschützt werden. Auch hieran wird noch geforscht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.779€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite inkl. Super Mario 3D All-Stars für 236,09€, Google Chromecast für...
  3. 39,97€
  4. 424€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)

Raistlin 01. Apr 2014

wenn kein Licht zurückkommen würde wäre die Scheibe auch Schwarz und nicht durchsichtig...

Eheran 01. Apr 2014

Sicherlich, damit habe ich übertrieben. Aber die vorhandene Transparenz reicht NICHT für...

Osterschlumpf 31. Mär 2014

Das ist doch genau das richtige für das Badezimmer der hübschen Nachbarin? Die denkt, sie...

Abseus 31. Mär 2014

Cool dann ist es draussen im Gärten schön hell und drinnen dunkel - macht auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /