Abo
  • IT-Karriere:

OLED: LG zeigt aufrollbaren 65-Zoll-Fernseher mit 4K-Auflösung

Einen Blick in die Zukunft gewährt LG mit einem aufrollbaren Fernseher. Womöglich stehen in einigen Jahren keine großen, dunklen Klötze mehr in den Wohnzimmern. Denn der Fernseher wird einfach eingerollt, wenn er nicht benutzt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
LGs 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display
LGs 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display (Bild: LG)

Mit einem aufrollbaren Fernseher zeigt LG auf der CES 2018 in Las Vegas, welche Vorzüge ein biegsames Display haben kann. Wenn ein großer Fernseher nicht eingeschaltet ist, steht bisher immer ein großer dunkler Kasten im Weg herum. Hier können biegsame Displays Abhilfe schaffen. LG zeigt die Aufrolltechnik auf einem zeitgemäßen 65 Zoll großen 4K-Fernseher, bei der Bildschärfe müssen also im Vergleich zu aktueller Technik keine Abstriche gemacht werden.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Modis GmbH, Berlin

Das aufrollbare OLED-Display befindet sich in einem Kasten, in dem die Lautsprecher für den Ton eingebaut sind. Die Gestaltung erinnert etwas an eine unter einem Fernseher befindliche Soundbar. Aus dem Kasten kann das Display dann nach oben herausgefahren werden. Für die Steuerung des Ein- und Ausfahrmechanismus gibt es eine Fernbedienung. Während das Display aus- oder eingefahren wird, kann das Bild darauf schon angezeigt werden.

Drei verschiedene Einraststufen

Der Fernseher kennt drei verschiedene Einraststufen, die abhängig vom Einsatzzweck gewählt werden. Voll ausgefahren steht dem Zuschauer ein Fernseher im 16:9-Format zur Verfügung. Falls aber Material im 21:9-Kinoformat abgespielt werden soll, kann das Display wieder etwas eingefahren werden, sodass keine schwarzen Balken verbleiben. Das 21:9-Breitbild füllt dann den gesamten sichtbaren Displaybereich aus.

  • 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)
  • 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)
  • 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)
  • 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)
  • 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)
  • 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)
  • 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)
  • 65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)
65-Zoll-Fernseher mit aufrollbarem OLED-Display mit 4K-Auflösung (Bild: LG)

Die dritte Einraststufe verwandelt den Fernseher in etwas anderes: Dabei wird das Display ganz schmal ausgefahren und dient nur zur Anzeige von Statusinformationen. Auf dem schmalen, aber sehr breiten Streifen lässt sich dann etwa der Wetterbericht oder eine Fotodiashow anzeigen. Bei laufender Musik könnte darauf der aktuelle Titel angezeigt werden.

Auf einem klassischen Fernseher könnte so etwas auch realisiert werden, indem nur im unteren Bildbereich Informationen eingeblendet werden. Aber der Gesamteindruck ist bei der Lösung mit dem Roll-Display ein ganzes Stück angenehmer.

Wenn der Fernseher auf Knopfdruck verschwindet

Wenn der Fernseher nicht benötigt wird, kann das Display komplett versenkt werden. Die dahinter liegende Wand wird wieder sichtbar und es steht kein großer dunkler Kasten herum. Etwas Vergleichbares ist sonst nur mit Projektoren möglich. Technisch sollte es auch möglich sein, den Kasten an die Decke zu hängen, dann würde der Fernseher nach unten hin ausfahren.

Der gezeigte LG-Fernseher ist ein Prototyp. Der Hersteller machte keine Angaben dazu, wann erste Geräte mit der Technik auf den Markt kommen könnten. Preise wurden ebenfalls noch nicht genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 17,99€
  3. 3,99€
  4. (-67%) 3,30€

Trollversteher 16. Jan 2018

Es gibt ja auch schon speziell beschichtete, schwarze Leinwände für den idealen...

Trollversteher 16. Jan 2018

Hängt vom Beamer und von der TV-Technologie ab. An einen "normalen" LCD kommt ein...

Aki-San 15. Jan 2018

Bitte nicht füttern!


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /