Abo
  • IT-Karriere:

OLED: LG entwickelt aufrollbares transparentes 77-Zoll-Display

Der Displayhersteller LG hat ein flexibles und sehr großes Display entwickelt, das sich aufrollen lässt. Es dürfte sich als portables OLED-Digital-Signage-System eignen und ist zudem transparent.

Artikel veröffentlicht am ,
LGs neues OLED-Panel kann flexibel eingesetzt werden.
LGs neues OLED-Panel kann flexibel eingesetzt werden. (Bild: LG Display)

LG Displays neues 77-Zoll-Display lässt sich wie ein Poster aufrollen und mitnehmen. Das Panel ist flexibel und ermöglicht einen Biegeradius von nur 80 mm ohne eine Beschädigung an den OLED-Pixeln. Mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten gehört es zu den 4K-UHD-Displays.

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Universitätsmedizin Göttingen, Braunschweig, Göttingen

Das Display ist zudem transparent. LG Display gibt einen Transparenzwert von 40 Prozent an. Das Display wurde nicht durch LG alleine, sondern mit Unterstützung der südkoreanischen Regierung entwickelt, die dem Unternehmen zufolge eine Zukunft in der Technik sieht.

Eine konkrete Produktankündigung gibt es noch nicht. Vielmehr ist die Machbarkeit so großer, aufrollbarer Panel mit OLED-Technik demonstriert worden. Technische Daten gibt es entsprechend kaum. Helligkeitswerte wären zum Beispiel interessant, dürften bedingt durch die OLED-Technik aber auch nicht besonders hoch sein.

Denkbar wäre für das Display vor allem der Einsatz im Digital-Signage-Bereich. Normalerweise sind Displays dieser Größenordnungen nur schwer zu transportieren. Darüber hinaus werden gerne modulare LED-Displays eingesetzt, die aber erst zusammengesteckt werden müssen. Ein Einsatz in Schaufenstern wäre ebenfalls eine Möglichkeit.

Nachtrag vom 23. Juni 2017, 12:32 Uhr

Der Biegeradius liegt bei 8 cm und nicht bei 8 mm, wie ursprünglich angegeben. Wir haben den Fehler korrigiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. 58,99€
  3. 169,90€ + Versand

Kleba 23. Jun 2017

Da dachte ich auch zuerst dran :D


Folgen Sie uns
       


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

    •  /