Abo
  • IT-Karriere:

OLED-Lampen: Allianz in Taiwan will OLED-Licht voranbringen

In Taiwan hat sich eine Allianz verschiedener Unternehmen gebildet, die nach der LED-Lampe der OLED-Beleuchtung zum Durchbruch verhelfen will. Die Organic Light-emitting Diode Lighting Commercialisation Alliance (OLCA) erwartet in Zukunft einen OLED-Anteil an Solid State Lighting von fast 25 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,
OLED-Beleuchtung, hier von Philips, ist noch recht selten.
OLED-Beleuchtung, hier von Philips, ist noch recht selten. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

In Taiwan haben sich mehrere Lampenhersteller zu einer OLED-Allianz zusammengeschlossen, wie The China Post bereits vergangene Woche berichtete. Die Organic Light-emitting Diode Lighting Commercialisation Alliance, kurz OCLA, besteht aus Unternehmen, die auch hierzulande wenig bekannt sind. Dazu gehören RiTdisplay, WiseChip Semiconductor, Merck sowie Corning Incorporated and Tongtai Machine & Tool.

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, München
  2. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg

Initiiert wurde die Allianz vom Industrial Technology Research Institute in Taiwan. Das Institut geht laut The China Post davon aus, dass der OLED-Anteil bis zum Jahr 2020 rund ein Viertel des sogenannten Solid-State-Lichtmarkts ausmachen wird. Neben der OLED-Beleuchtung gilt auch die LED-Beleuchtung als Teil des Solid State Lightings. Moderne Leuchtmittel verdrängen herkömmliche Leuchtmittel wie Glühbirnen, Halogenlampen oder auch Kompaktleuchtstofflampen, umgangssprachlich gerne Energiesparlampen genannt.

Bisher sind OLED-Lampen eine sehr teure Angelegenheit, an der zahlreiche Unternehmen forschen. Dazu gehören auch bekannte Marken wie Philips, Osram, LG und Toshiba. Das Flächenlicht braucht keine Lichtleiter, um eine homogene Lichtfläche zu erzeugen, was potenziell sehr platzsparende Beleuchtungen ermöglicht. Allerdings ist die Effizienz mit 50 Lumen pro Watt derzeit deutlich unterhalb kommerzieller LED-Lampen. Zudem gibt es Probleme mit der Lebenszeit und der Feuchtigkeitsempfindlichkeit. Der Zukunft des Lichts per LED-Lampe haben wir uns in einem ausführlichen Artikel gewidmet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 4,31€
  3. 2,80€
  4. (-72%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /