Abo
  • IT-Karriere:

OLED: Alle Philips-Fernseher für 2019 kommen mit Ambilight

Zwei Wochen nach der CES 2019 hat auch TPV seine neuen Philips-Fernseher für 2019 präsentiert: Auf 8K verzichtet der Hersteller, dafür gibt es Ambilight, eingebaute Soundbars, Android 9 und Alexa-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue OLED-Fernseher Philips 804
Der neue OLED-Fernseher Philips 804 (Bild: TP Vision)

Der Hongkonger Fernseh- und Monitorhersteller TPV hat das Lineup seiner Philips-Fernseher für das Jahr 2019 vorgestellt. Seit 2014 ist die Produktion von Philips-TVs komplett in der Hand von TPV, nachdem das Unternehmen die restlichen 30 Prozent der Philips-Anteile am gemeinsamen Joint Venture TP Vision für die Fernseherproduktion gekauft hatte.

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)

Das neue Top-Modell sind die OLED-Fernseher 804 bzw. 854. Die beiden Modelle unterscheiden sich nur im Standfuß voneinander. Die Fernseher sind in 65 und 55 Zoll erhältlich und haben 4K-Auflösung - auf 8K verzichtet der Hersteller. Dafür kommen sie - wie alle neuen Modelle des Jahres 2019 - mit dreiseitigem Ambilight. Diese LED-Leisten leuchten in den gerade auf dem Display dargestellten Farben und passen sich diesen dynamisch an.

  • Der Philips 7304 (Bild: TP Vision)
  • Der Philips 8804 (Bild: TP Vision)
  • Der Philips 9104 (Bild: TP Vision)
  • Der OLED-Fernseher Philips 804 (Bild: TP Vision)
  • Die Modelle 804 und ...
  • 854 unterscheiden sich nur anhand der Standfüße. (Bild: TP Vision)
Der Philips 7304 (Bild: TP Vision)

Der 804 und der 854 haben eine maximale punktuelle Helligkeit von 1.000 cd/qm. Im Inneren arbeitet der neue P5-Prozessor, der für die Bildverarbeitung zuständig ist und auch Bildmaterial hochskaliert, das eine geringere Auflösung hat. Die Fernseher sind Dolby-Vision-, HDR10+- und HLG-kompatibel und haben ein 50-Watt-Soundsystem eingebaut.

Das neue Spitzenmodell bei den LCD-Fernsehern ist der Philips 9104, der in 55 Zoll auf den Markt kommt und dessen Gehäuse teilweise aus hochglanzpoliertem Metall besteht. Auch der 9104 hat eine 4K-Auflösung und unterstützt HDR10+ und HLG, aber kein Dolby Vision. Ein dreiseitiges Ambilight-System ist eingebaut, dazu ein 2.1-Soundsystem mit 25 Watt.

Die neue 8804-Reihe an LCD-Fernsehern kommt mit einer eingebauten Soundbar von Bowers & Wilkins, die unterhalb des Displays verbaut ist. Der Fernseher wird in den Größen 50, 55 und 65 Zoll auf den Markt kommen. Wie beim 9104 ist die P5 Perfect Picture Engine für die Bildverarbeitung zuständig, Ambilight ist eingebaut.

Auch neue Mittelklassefernseher vorgestellt

Im Mittelklassebereich wird der 7504 in den Größen 50 und 55 Zoll und der 7304 in 43 bis 70 Zoll auf den Markt kommen. Beide Modelle ähneln sich in der Ausstattung, allerdings kommt der 7504 mit einem besseren Soundsystem. Beide Geräte verfügen über Ambilight und unterstützen Dolby Vision sowie HDR10+ und HLG.

Alle bisher erwähnten TVs kommen mit Android TV in der aktuellen Version, das auf Android 9 alias Pie basiert. Dadurch unterstützen die Fernseher Spracheingaben per Google Assistant und sind Alexa-kompatibel, ohne Amazons Sprachassistent wirklich eingebaut zu haben. Dies ermöglicht hingegen das neue 6814-Modell, das ebenfalls mit Ambilight kommt.

Die OLED-TVs 804 und 854 sollen ab dem 3. Quartal erhältlich sein, ebenso das Modell 6814. Alle anderen neuen Fernseher sollen bereits im 2. Quartal auf den Markt kommen. Preise hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

Trollversteher 27. Jan 2019

Da wird allerdings auch nochmal auf den deutlichen Unterschied zwischen OLED und LCD...

Trollversteher 27. Jan 2019

Eben - höhere PPI bei gleicher Displaygröße wird nur bei sich änderndem Sitzabstand...

arknius 27. Jan 2019

Ist bekannt, ob es auch ein Modell mit 2 sät Tunern gibt? Ich will gleichzeitig zappen...

altese 26. Jan 2019

Leider spiegelt sich die Lichtquelle hinter der Couch dann in den heutzutage standardmä...

Trollversteher 26. Jan 2019

Wenn Du mit Samsungs "Q OLED" Technik QLED meinst, bist Du auf Samsungs Marketing...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /