Abo
  • Services:
Anzeige
Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton"
Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton" (Bild: Porsche)

Oldtimerfund Porsche-Elektroauto von 1898 hatte 80 Kilometer Reichweite

Das Porsche-Museum hat die erste Porsche-Konstruktion der Welt restauriert, die vor 116 Jahren gebaut und erst jetzt in Österreich wiedergefunden wurde. Das Elektroauto hatte schon damals eine für ein Stadtfahrzeug gute Reichweite.

Anzeige

1898 stellte Ferdinand Porsche mit dem "Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton" oder kurz "P1" seine erste Konstruktion vor. Das originale und unrestaurierte Fahrzeug wurde erst vor kurzem wiedergefunden und fürs Museum aufgearbeitet.

  • Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton. Der fehlende Aufbau ist in Blau angedeutet. (Bild: Porsche)
  • Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton (Bild: Porsche)
  • Die Leistung des  kompakten und 130 kg schweren Elektroantriebs betrug 3 PS. (Bild: Porsche)
  • Auf allen relevanten Teilen wurde die P1 eingeschlagen.  (Bild: Porsche)
  • Anzeigen des Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton (Bild: Porsche)
  • Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton (Bild: Porsche)
Anzeigen des Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton (Bild: Porsche)

Der P1 fuhr als eines der ersten zugelassenen Fahrzeuge Österreichs am 26. Juni 1898 über die Straßen Wiens. Der Elektroantrieb der an eine Kutsche erinnernden Konstruktion wiegt 130 kg. Dafür ist die Leistung mit 3 PS recht schwach, doch durch Überlastung konnten 5 PS aus dem Motor geholt werden, wenn auch nur kurzfristig etwa zur Bewältigung von Steigungen. Der P1 erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 35 km/h. Die Geschwindigkeit wurde mit einer Steuerung in zwölf Stufen justiert. Nach Angaben des Porsche-Museums erreichte das Fahrzeug eine Reichweite von 80 Kilometern. Der Egger-Lohner-Elektromobil Modell C.2 Phaeton war mit einer Wechselkarosserie ausgerüstet, die je nach Jahreszeit ausgetauscht werden konnte.

Der "P1" wurde im September 1899 bei der Internationalen Motorwagen-Ausstellung in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Dort wurde für den 28. September eine "Preiswettfahrt für Elektromobile" über eine Strecke von 40 km ausgeschrieben. Ferdinand Porsche und seine drei Passagiere bewältigten die Strecke mit 18 Minuten Vorsprung als Erste.

Der restaurierte P1 wird ab dem 1. Februar 2014 im Porsche Museum in Stuttgart-Zuffenhausen zu sehen sein. Am 1. und 2. Februar 2014 ist der Eintritt kostenlos. Das Museum ist dienstags bis sonntags von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.


eye home zur Startseite
Nephtys 01. Feb 2014

... wenn 100 Jahre Entwicklung in die Erfindung des Feuers gegangen wäre? Überlegt doch...

Nephtys 01. Feb 2014

Und "Zoll" klingt auch für viele angenehmer als die SI-Einheiten ;)

Anonymer Nutzer 30. Jan 2014

Also wenn jetzt 90% der Leute auf E-Autos umsteigen, die mit Kohlestrom geladen werden...

Anonymer Nutzer 30. Jan 2014

Dann nimmst Du ein Auto von Drive Now oder anderen Anbietern. Vielleicht auch den Zug...

Erdie 30. Jan 2014

Bei 35km/h Vmax hätte heute das popeligste Elektroauto mit Leichtigkeit eine Reichweiter...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. T-Systems International GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Vitaliberty GmbH, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  3. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  4. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  5. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  6. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  7. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  8. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  9. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  10. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Re: wenige Minuten Ladezeit

    WonderGoal | 01:18

  2. Re: Es ist völlig legitim für Filme nichts zu zahlen.

    Pwnie2012 | 01:07

  3. Re: sabber ...

    Unix_Linux | 01:06

  4. Re: 70 km - zu kurzes Intervall

    WonderGoal | 01:05

  5. Und ein Ghettoblaster wird zum hackertool

    croal | 01:05


  1. 23:39

  2. 20:59

  3. 18:20

  4. 18:20

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:20

  8. 17:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel