Olaf Scholz: Der Bundeskanzler twittert jetzt selbst

Die frühere Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nie selbst getwittert. Ihr Nachfolger Olaf Scholz hat dafür einen neuen Account angelegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Erstmals gibt es einen offiziellen Bundeskanzler-Account auf Twitter.
Erstmals gibt es einen offiziellen Bundeskanzler-Account auf Twitter. (Bild: Twitter.com/Screenshot: Golem.de)

Bundeskanzler Olaf Scholz hat einen neuen Kommunikationskanal auf Twitter gestartet. Unter dem Account @bundeskanzler kommuniziert der SPD-Politiker seit dem 13. Februar 2022 erstmals direkt per Kurznachrichten als "Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland". In seiner ersten Nachricht gratulierte Scholz dem wiedergewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und beendete den Tweet mit: "Und: Hallo, Twitter!"

Stellenmarkt
  1. IT Engineer (m/w/d) Anwendungen
    STAHL CraneSystems GmbH, Künzelsau
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Klöckner Pentaplast Europe GmbH & Co. KG, Montabaur
Detailsuche

Bislang hat Scholz seine Tweets offenbar selbst verfasst - oder lässt dies zumindest so erscheinen. So twitterte er am Montag anlässlich seines Besuchs in der ukrainischen Hauptstadt Kiew: "Auf dem Weg in die Ukraine. Heute in Kiew und morgen in Moskau werde ich unsere Gespräche zur weiterhin sehr ernsten Lage an der Grenze der Ukraine fortführen."

Seinen eigenen Account @OlafScholz will der Bundeskanzler jedoch fortführen. "Auf diesem Account geht es ab jetzt um die SPD und meinen Wahlkreis", war dort am Sonntag zu lesen. Während es dort heißt: "Hier twittert das Team Olaf Scholz", findet sich beim neuen Bundeskanzler-Kanal bislang keine entsprechende Angabe.

Schon am ersten Tag seines Auftritts sammelte Scholz mehr als 70.000 Follower ein. Damit hat er beinahe schon seinen Regierungssprecher Steffen Hebestreit eingeholt, der bislang auf gut 75.000 Follower kommt. Dem Account von Hebestreits Vorgänger Steffen Seibert, der als Twitter-Sprachrohr von Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) diente, folgten nach elf Jahren mehr eine Million Menschen. Zwar hat Hebestreit den Account @regsprecher übernommen, nicht jedoch dessen Follower. Die früheren 14.442 Tweets von Seibert sind unter @regsprechersts archiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Vögelchen 14. Feb 2022

Oder warum er eine Antifa-Sympatisantin zur Innenministerin macht.

Vögelchen 14. Feb 2022

Zum Beispiel weil Trum merkbefreit ist und seinen Fans ist das egal, während der German...

bashov 14. Feb 2022

Vielen Dank.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
30 Jahre Alone in the Dark
Als der Horror filmreif wurde

Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
Von Andreas Altenheimer

30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
Artikel
  1. Bundesverkehrsministerium: Begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket geplant
    Bundesverkehrsministerium
    Begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket geplant

    Das Bundesverkehrsministerium beabsichtigt, mit Nutzungsdaten zum 9-Euro-Ticket den öffentlichen Personennahverkehr zu verbessern.

  2. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

  3. Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
    Optibike
    E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

    Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 400€ im Vergleich) • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) [Werbung]
    •  /