Hörstöpsel: Airpods 2 unterstützen Bluetooth 5

Die nächste Generation von Apples Bluetooth-Hörstöpsel AirPods ist in der Datenbank der Bluetooth Special Interest Group (SIG) entdeckt worden. Wann sie erscheinen, bleibt jedoch unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple plant neue Airpods.
Apple plant neue Airpods. (Bild: Josh Edelson/AFP/Getty Images)

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat neue Airpods-Hörstöpsel in ihrer Datenbank gelistet, nachdem die Geräte den Bluetooth-Qualifizierungsprozess abgeschlossen haben.

Stellenmarkt
  1. Validation Quality Engineer (m/w/d)
    Eppendorf AG, Jülich
  2. Referent Servicemanagement (m/w/d)
    EVH GmbH, Halle (Saale)
Detailsuche

Die Airpods tragen die Modellnummern A2031 und A2032, was vermutlich dem linken und rechten Ohrstöpsel entspricht. Die Hardware-Versionsnummer wird als REV1.1 bezeichnet, die aktuelle Generation heißt REV1.0. Die neuen Airpods können sich mit einem iPhone, iPad oder Mac über Bluetooth 5.0 verbinden, was die Reichweite erhöhen und die Akkulaufzeit verlängern könnte.

Nicht bestätigt ist damit das Gerücht, die Airpods 2 seien mit einem verbesserten Wireless-Chip ausgerüstet, der die Freisprechfunktion Hey Siri unterstütze. Zwar zeigte Apple in einem Video beim September-Event Airpods mit Hey-Siri-Unterstützung, doch kündigte diese nicht an.

Wann die neuen Airpods auf den Markt kommen, ist nicht bekannt. Nach wie vor steht auch die Veröffentlichung der Ladematte Airpower aus, die ein neues Ladegehäuse für Airpods kabellos laden und parallel ein iPhone und die Apple Watch mit Strom versorgen soll. Apple präsentierte Airpower erstmals im September 2017.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
    Pixel 6 und Android 12
    Googles halbgare Android-Update-Schummelei

    Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /