Abo
  • Services:

Ohrhörer: Airpods 2 sollen Außengeräusche unterdrücken

Die nächste Generation von Apples Ohrhörern Airpods soll mit einer passiven Geräuschunterdrückung Anfang 2019 auf den Markt kommen. Das könnte sich mit Berichten über eine wasserfeste Version decken.

Artikel veröffentlicht am ,
AirPods
AirPods (Bild: Apple)

Apple will laut einem von 9to5mac zitierten Barclays-Analystenbericht 2019 die Airpods 2, eine neue Version seiner Anfang 2016 präsentierten Bluetooth-Ohrhörer vorstellen. Der wesentliche Unterschied soll die bessere Abschottung von Umweltgeräuschen sein. Bisher sind die Airpods anders als In-Ears mit Gummimuffe kaum dazu geeignet, Außengeräusche zu blockieren.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Wiesbaden
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Aufgrund der Größe der Airpods sei es jedoch unwahrscheinlich, dass Apple eine aktive Geräuschunterdrückung einbauen könne, schreibt Barclays. Diese wird vornehmlich bei On-Ear-Kopfhörern verwendet, es gibt aber auch In-Ears mit dieser Technik. Apple wolle vielmehr durch Designänderungen und Verbesserungen im Vergleich zu den aktuellen Airpods eine bessere Abdichtung realisieren. Barclays prognostiziert, dass die Nachfrage nach Airpods weiter steige und erwartet, dass 2018 bis zu 30 Millionen Stück verkauft würden.

Vor einigen Wochen berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg bereits über zwei geplante neue Versionen der Airpods. Eine solle mit dem Sprachkommando Hey Siri aktiviert werden können, die zweite sei darüber hinaus wasserfest und solle 2019 erscheinen. Die Airpods überstehen bisher zwar einen Regenschauer, aber Apple garantiert dies nicht.

Eventuell erhielten Barclays und Bloomberg dieselben vagen Informationen, interpretierten sie jedoch unterschiedlich. Wasserfestigkeit bedeutet, dass die Ohrhörer stärker abgedichtet sein werden. Das könnte sich auch auf die Verbindung zwischen Ohr und Kopfhörer beziehen und ebenfalls dazu führen, dass der Nutzer akustisch stärker von der Umwelt abgekoppelt wird.

Offiziell kündigte Apple an, dass es ein neues Airpods-Ladegehäuse mit Unterstützung für drahtloses Aufladen für die neue Airpower-Matte geben werde. Der Veröffentlichungsdatum der Ladematte ist noch unbekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 7, Star Trek: Into Darkness, Fifty Shades of Grey, Jurassic World, Hulk...
  2. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  3. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)

Crunchy_Nuts 13. Mär 2018

Dass ohne Kabel wäre kein Problem, da gibt es welche aber wenn die normalen Earpods...

Smoffte 13. Mär 2018

Das kann ich absolut nachvollziehen. Ich möchte die Kopfhörer auch beim Fahrradfahren...

grumbazor 12. Mär 2018

Dank In-ears und den großen Suppenschüsseln ist es in Bus und Bahn mittlerweile angenehm...

qq1 12. Mär 2018

Dass ich mir die airpods 1 leisten kann. Eine hand wäscht die andere

deutscher_michel 12. Mär 2018

Wie sieht denn passive Geräuschunterdrückung aus? Indem der Kopfhörer eine Oropax...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /