Abo
  • Services:
Anzeige
The Dash
The Dash (Bild: Kickstarter)

Ohr-Fitness-Tracker: The Dash erzielt über 3 Millionen US-Dollar bei Kickstarter

Auf Kickstarter hat ein Funkkopfhörer aus Deutschland eine Millionensumme eingespielt. The Dash sieht aus wie ein In-Ear-Kopfhörer, er ist jedoch mit Sensoren gespickt und sendet und empfängt per Bluetooth.

Anzeige

Das Münchner Startup Bragi hat auf Kickstarter für sein Projekt The Dash rund 3,4 Millionen US-Dollar einsammeln können. Die Funkkopfhörer beinhalten nicht nur einen Flash-MP3-Player mit 4 GByte Speicherplatz, sondern auch einen Beschleunigungsmesser, ein Thermometer und einen Sauerstoff-Sättigungsmesser. Auch der Pulsschlag soll mit den Sensoren gemessen werden können. Die Daten werden dann per Bluetooth an eine Smartphone-App geschickt, die sie auswerten und speichern kann.

Mit einem Körperschallmikrofon soll The Dash auch noch zum Telefonieren geeignet sein. Damit die Funktionen wie Abheben, Auflegen oder die Musiksteuerung benutzt werden können, sollen Touchpads an den Außenseiten von The Dash angebracht werden.

  • The Dash (Bild: Kickstarter/Bragi)
  • The Dash (Bild: Kickstarter/Bragi)
  • The Dash (Bild: Kickstarter/Bragi)
The Dash (Bild: Kickstarter/Bragi)

Die Bauform hat allerdings auch Nachteile. Der 100-mAh-Akku dürfte keine besonders lange Laufzeit ermöglichen, auch wenn Bluetooth 4.0 verwendet wird. Pro Stück sollen die Kopfhörer 13,8 Gramm wiegen.

Die Entwicklung von Apps für iOS und Android sowie Windows Phone wurde im Rahmen der Kickstarter-Kampagne versprochen - mit ihnen sollen sich die erfassten Daten darstellen und auswerten lassen. Dazu soll auch noch ein SDK für Anbieter von Drittanwendungen bereitgestellt werden.

Die Münchner benötigten eigentlich nur 260.000 US-Dollar für die Realisierung ihres Projekts, doch am Ende standen Zusagen von rund 3,4 Millionen US-Dollar. The Dash soll 237 US-Dollar kosten und ab Januar 2015 ausgeliefert werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. MediaMarktSaturn, München
  3. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, Köln, München, deutschlandweit
  4. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 8,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Banana Pi M2 Berry: Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
Banana Pi M2 Berry
Per SATA wird der Raspberry Pi attackiert
  1. Die Woche im Video Mäßige IT-Gehälter und lausige Wahlsoftware
  2. Orange Pi 2G IoT ausprobiert Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
Mini-Smartphone Jelly im Test
Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  1. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones
  2. Smartphones Absatz in Deutschland stagniert, Umsatz steigt leicht
  3. Wavy Klarna-App bietet kostenlose Überweisungen zwischen Freunden

  1. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    subjord | 05:42

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    quasides | 05:42

  3. Re: Da wird sich nichts tun

    bombinho | 05:37

  4. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    quasides | 05:32

  5. Re: Wieso gehts dann anderswo?

    postb1 | 05:03


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel