Abo
  • IT-Karriere:

Ohne optischen Sucher: Bilder einer unbekannten Fujifilm-X-Systemkamera aufgetaucht

Fujifilms X-Pro1 ist zwar eine gute Kamera - aber mit 1.500 Euro ohne Objektiv ist die Systemkamera für viele Anwender zu teuer. Neue Bilder legen nahe, dass Fujifilm eine abgesteckte Version ohne optischen Sucher plant.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild der angeblichen X-E1 von Fujifilm
Bild der angeblichen X-E1 von Fujifilm (Bild: Digicame-info)

Die Bilder einer noch unbekannten X-E1, die angeblich von Fujifilm stammen, tauchten im chinesischen Forum Digicame-info auf und zeigen eine Systemkamera mit Wechselobjektiven, die der teuren X-Pro1 vom Gehäuse und dem Aufbau her stark ähnelt. So sind die gleichen Bedienungselemente an der Oberseite zu sehen: Funktionstaste, Auslöser mit Einschaltring, Belichtungskorrektur und Verschlussgeschwindigkeitswahlrad sowie ein Blitzschuh sind auf den Bildern zu entdecken, deren Authentizität nicht belegbar ist.

  • Fotos der angeblichen Fujifilm X-E1 (Bild: Digicame-info)
  • Fotos der angeblichen Fujifilm X-E1 (Bild: Digicame-info)
Fotos der angeblichen Fujifilm X-E1 (Bild: Digicame-info)
Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Auch der Ausschnitt auf der Rückseite für den Sucher lässt sich erkennen - aber kein Fenster an der Vorderseite wie bei der X-Pro1. Deshalb gibt es vermutlich keinen optischen, sondern nur einen elektronischen Sucher bei der X-E1. Auf der Oberseite ist ein Ausschnitt zu erkennen, hinter dem eventuell ein Aufklappblitz zu finden ist. Dieses Ausstattungsmerkmal fehlt der Fujifilm X-Pro1, die mit einem CMOS-Bildsensor im APS-C-Format (23,6 x 15,6 mm) mit 16,3 Megapixeln Auflösung ausgerüstet ist. Er beeindruckte im Praxistest von Golem.de durch besonders rauscharme Fotos.

Bald erscheinen neue Objektive für die X-Kameras

Das etwas spärliche Objektivangebot - bislang gibt es nur drei Modelle - soll ab Herbst 2012 durch ein Superweitwinkelobjektiv mit der Lichtstärke F2,8 und einer Brennweite von 14 mm (21 mm KB) sowie ein Zoomobjektiv (F2,8 und F4) mit einer Brennweite von 18 bis 55 mm (27 bis 83 mm KB) erweitert werden. 2013 sollen dann noch fünf weitere Objektive folgen.

Weitere Informationen oder gar eine offizielle Ankündigung von Fujifilm zur X-E1 stehen derzeit noch aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

spambox 27. Aug 2012

Ohne optischen Sucher heißt nicht, dass die Kamera gar keinen Sucher hat. Bei...


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    •  /