Ohne Google: Huawei startet mit Testverkauf des Mate 30 Pro in Europa

In Europa ist Huaweis Mate 30 Pro bisher nicht erhältlich gewesen - jetzt startet der chinesische Hersteller mit dem Verkauf in Spanien. Dabei dürfte es sich um einen Test handeln, ob das Smartphone auch ohne Google-Dienste genügend Interesse hervorrufen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Mate 30 Pro von Huawei
Das Mate 30 Pro von Huawei (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Huawei beginnt mit dem Verkauf des Mate 30 Pro in Spanien. Wie auf der spanischen Webseite des chinesischen Herstellers bekanntgegeben wurde, wird das Smartphone im Huawei-Store in Madrid in limitierter Stückzahl zu haben sein. Das Smartphone kostet 1.100 Euro, Käufer erhalten allerdings einen 300-Euro-Gutschein für den Huawei-Shop.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Konzernexperte (w/m/d) Data Backbone Trading
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Bisher war das Mate 30 Pro wie auch das Mate 30 nicht in Europa zu bekommen. Bei der Vorstellung der neuen Reihe hatte Huawei von einem künftigen Start in Europa gesprochen, für Deutschland aber zunächst einen Marktstart ausgeschlossen.

Grund dafür dürften die fehlenden Google-Dienste sein: Das Mate 30 und das Mate 30 Pro sind die ersten Huawei-Geräte, die aufgrund der von der US-Regierung auferlegten Handelsbeschränkungen nicht mit Googles Play-Diensten erscheinen dürfen. Entsprechend gibt es weder den Play Store auf den Smartphones noch bekannte Google-Apps wie Maps, Youtube oder Gmail.

Verkauf in Spanien könnte Test sein

Für Interessenten außerhalb Chinas dürften die Geräte weniger attraktiv als Konkurrenzgeräte mit Googles Apps sein. Der limitierte Verkauf in Spanien könnte ein Test sein, wie groß das Interesse an dem Smartphone tatsächlich ist. Traditionell ist Spanien einer der Märkte, in denen Huawei-Geräte beliebt sind.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Im Inneren des Mate 30 Pro steckt Huaweis neues Kirin-990-SoC, der Arbeitsspeicher ist 8 GByte groß, der Flash-Speicher 256 GByte. Der OLED-Bildschirm misst 6,53 Zoll in der Diagonalen und hat eine Auflösung von 2.400 x 1.176 Pixeln. Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera verbaut, die aus einem Weitwinkel-, einem Superweitwinkel- und einem Teleobjektiv besteht. Dieses hat eine dreifache optische Vergrößerung, anders als beim P30 Pro wird kein Fünffachtele in Periskopbauweise verwendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Olu 22. Nov 2019

Wie wäre es mit dem Shiftphone und dann einfach (manuel) das ShiftOS-L drauf machen das...

treysis 21. Nov 2019

Ist ja auch nur ein Hinweis für Leute, denen die Funktionalität eines AdBlockers wichtig...

flow77 21. Nov 2019

"(...)unter anderem keine push-Benachrichtigungen". GPS wird auch bei so gut wie allen...

treysis 21. Nov 2019

Vielleicht lässt es sich ja über Umwege wieder entsperren. Aber wäre mir zu nervig, das...

Bosancero 20. Nov 2019

- ich den Bootloader öffnen darf - ich nicht 200 bis 300¤ Aufpreis im Vergleich zu China...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /