Abo
  • Services:
Anzeige
Mio Alpha
Mio Alpha (Bild: Physi-Cal)

Ohne Brustgurt: Pulsuhr durchleuchtet Adern auf der Suche nach dem Puls

Mio Alpha
Mio Alpha (Bild: Physi-Cal)

Wen bisher der Brustgurt für die Pulsfrequenzmessung beim Sport störte, der wird Gefallen an der Sportuhr Mio Alpha finden. Sie kommt ohne den Gurt aus und misst den Puls des Sportlers mit einem geschickten optisch-elektrischen Verfahren.

Die Pulsuhr Mio Alpha kann direkt am Handgelenk des Trägers dessen Puls messen und ihn warnen, wenn bestimmte Bereiche unter- oder überschritten werden, um das Trainingsergebnis zu verbessern. Die Entwicklung und Produktion der Uhr wurde erfolgreich über Kickstarter finanziert.

Anzeige

Die Mio Alpha durchleuchtet zur Pulsmessung ohne Gurt mit zwei Lampen die Adern unter der Haut. Das Blut pulsiert im Rhythmus des Herzschlags. Die dabei entstehende Pulswelle verändert die Durchsichtigkeit der Adern, was die Fotozelle unter der Uhr misst. Bislang krankte das Verfahren daran, dass bei Armbewegungen diese Messungen extrem ungenau wurden.

  • Mio Alpha (Bild: Physi-Cal)
  • Mio Alpha (Bild: Physi-Cal)
  • Mio Alpha (Bild: Physi-Cal)
Mio Alpha (Bild: Physi-Cal)

Der Hersteller der Mio Alpha berücksichtigt diese Bewegungen mit Hilfe eines separaten Beschleunigungssensors in der Uhr. Der Störeinfluss wird aus dem gemessenen Signal herausgerechnet, so dass der Puls nach Herstellerangaben korrekt gemessen werden kann.

Die Funktionen wie Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, Runden, Position und Ähnliches versucht die Uhr erst gar nicht bereitzustellen. Sie funkt per Bluetooth 4.0 ihre Daten an ein Smartphone, das der Läufer mit sich führen muss. Die Uhr soll mit iPhones und Android-Geräten funktionieren.

Die Uhr selbst zeigt neben der Pulsfrequenz nur noch Warnungen an, wenn bestimmte Grenzen, die der Anwender selbst festlegen kann, über- oder unterschritten werden. Darüber hinaus sind eine Stoppuhr und eine Uhr integriert.

Erfolgreiche Finanzierung über Kickstarter

Die Mio Alpha wurde im Sommer über Kickstarter finanziert, obwohl dahinter mit Physi-Cal ein etablierter Hersteller für Sportuhren steht. Die Uhr kostet 199 US-Dollar und soll ab Mitte Dezember 2012 ausgeliefert werden. Bislang werden nur die Kickstarer-Unterstützer beliefert. Wann der normale Verkauf startet, sagte Mio noch nicht.


eye home zur Startseite
johannesderraue 04. Okt 2015

Der Test auf http://pulsuhr-ohne-brustgurt.de/medisana/mio-alpha-2-puls-und-sportuhr-ohne...

kurcob 27. Aug 2013

Hallo. Können Sie sagen von welcher Firma die China Dinger sind bzw. wo man sie im...

Chevarez 07. Dez 2012

Wie steht doch es doch schon so schön in Perfektes Lauftraining (Pramann/Steffny, Südwest...

kolben 05. Dez 2012

http://hrsensor.wordpress.com/2008/04/28/sensor-report-reflective-optical-sensor...

Ovaron 05. Dez 2012

Diese App kann auf Folgendes zugreifen: Hardware-Steuerelemente Bilder und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Warner Music Group Germany Holding GmbH, Hamburg
  2. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  3. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  4. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26

  2. Re: Exzessive Nutzung kann sogar ein unerfüllter...

    bombinho | 01:10

  3. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    sofries | 00:37

  4. Alternativen?

    Chrizzl | 00:32

  5. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 00:22


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel