Abo
  • Services:
Anzeige
Syrischer Computernutzer (im Oktober 2012 in Aleppo): Mutmaßliche Beteiligung der Behörden
Syrischer Computernutzer (im Oktober 2012 in Aleppo): Mutmaßliche Beteiligung der Behörden (Bild: Tauseef Mustafa/AFP/Getty Images)

Offline: Syrien erneut vom Internet abgeschnitten

Syrischer Computernutzer (im Oktober 2012 in Aleppo): Mutmaßliche Beteiligung der Behörden
Syrischer Computernutzer (im Oktober 2012 in Aleppo): Mutmaßliche Beteiligung der Behörden (Bild: Tauseef Mustafa/AFP/Getty Images)

Syrien ist seit Dienstagabend vom Internet abgeschnitten. Experten gehen davon aus, dass es sich um eine vorsätzliche Aktion handelt. Es nicht das erste Mal, dass das Bürgerkriegsland offline ist.

In dem Bürgerkriegsland Syrien ist erneut das Internet abgeschaltet worden. Kurz vor 21 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) sei der Datenverkehr von und nach Syrien abgebrochen, berichten verschiedene Stellen.

Das US-Unternehmen Umbrella Security Labs meldete ab 20:45 Uhr einen immensen Einbruch des Datenverkehrs aus Syrien. Google teilt in seinem Transparenzbericht mit, dass es in Syrien eine Störung für "alle Produkte" gebe. Diese dauert offensichtlich auch am Mittwochmittag an.

Anzeige

Von der Welt abgeschnitten

Die US-Unternehmen Renesys und Umbrella Security Labs gehen beide davon aus, dass die Behörden das Land absichtlich vom Internet abgeschnitten haben. Der syrische IP-Adressraum sei mit einem Mal verschwunden gewesen, berichtet Umbrella Security Labs. Damit könne Syrien nicht mehr mit dem Rest der Welt kommunizieren. Es sei unklar, ob die Internetkommunikation im Land ebenfalls betroffen sei.

Es ist nicht das erste Mal, dass Syrien offline ist: Im November vergangenen Jahres war das Land schon einmal mehrere Tage vom Internet abgeschnitten. Regierung und Opposition beschuldigten sich gegenseitig, für den Ausfall verantwortlich zu sein. Es gab aber Hinweise auf eine Beteiligung der Regierung.

Vier Verbindungen

Syrien ist laut New York Times über vier Kabel mit dem Internet verbunden - drei Unterwasserkabel und eine Leitung über Land in die Türkei. Der staatliche Telekommunikationsanbieter Syrian Telecommunications Establishment sowie alle Internetprovider residieren in demselben Gebäude.

In Syrien tobt seit zwei Jahren ein Bürgerkrieg. Er ist aus friedlichen Protesten gegen die Regierung von Staatschef Baschar al-Assad im Zuge des arabischen Frühlings entstanden. Inzwischen bekämpfen sich in dem vorderasiatischen Land verschiedene Gruppierungen. Der Krieg soll bis Anfang 2013 mehr als 70.000 Menschenleben gekostet haben.


eye home zur Startseite
ah_rx 09. Mai 2013

Die Mutanten rennen da aber schon seit Jahren rum :-)

volkskamera 08. Mai 2013

Zumindest auf der Google-Seite sind die Verbindungen seit ein paar Stunden wieder verfügar

kiss 08. Mai 2013

Kann das sein? ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  3. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. (-33%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Rights Management

    Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft

  2. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  3. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

  4. Stylistic Q738

    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m²

  5. Far Cry 5

    Vier Hardwareanforderungen für Hope County

  6. Quartalsbericht

    Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark

  7. Zhaoxin KX-5000

    Auch Chinas x86-Chips sind anfällig für Spectre

  8. Spectre

    Neuer Microcode für Haswell und Broadwell ist fast fertig

  9. Konfigurator

    Tesla bietet neue Optionen für das Model 3

  10. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Das Wettrüsten ist in vollem Gang

    Trollfeeder | 11:17

  2. Re: Netflix Preise sind falsch

    Topf | 11:16

  3. Aluminium X350

    ronlol | 11:16

  4. Feminismus - Ungleichheit

    Charger23 | 11:15

  5. Re: Mal überlegen...

    Inori-Senpai | 11:14


  1. 11:17

  2. 10:54

  3. 10:39

  4. 10:21

  5. 10:06

  6. 09:51

  7. 09:36

  8. 08:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel