Abo
  • Services:

Offline: Syrien erneut vom Internet abgeschnitten

Syrien ist seit Dienstagabend vom Internet abgeschnitten. Experten gehen davon aus, dass es sich um eine vorsätzliche Aktion handelt. Es nicht das erste Mal, dass das Bürgerkriegsland offline ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Syrischer Computernutzer (im Oktober 2012 in Aleppo): Mutmaßliche Beteiligung der Behörden
Syrischer Computernutzer (im Oktober 2012 in Aleppo): Mutmaßliche Beteiligung der Behörden (Bild: Tauseef Mustafa/AFP/Getty Images)

In dem Bürgerkriegsland Syrien ist erneut das Internet abgeschaltet worden. Kurz vor 21 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ) sei der Datenverkehr von und nach Syrien abgebrochen, berichten verschiedene Stellen.

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen

Das US-Unternehmen Umbrella Security Labs meldete ab 20:45 Uhr einen immensen Einbruch des Datenverkehrs aus Syrien. Google teilt in seinem Transparenzbericht mit, dass es in Syrien eine Störung für "alle Produkte" gebe. Diese dauert offensichtlich auch am Mittwochmittag an.

Von der Welt abgeschnitten

Die US-Unternehmen Renesys und Umbrella Security Labs gehen beide davon aus, dass die Behörden das Land absichtlich vom Internet abgeschnitten haben. Der syrische IP-Adressraum sei mit einem Mal verschwunden gewesen, berichtet Umbrella Security Labs. Damit könne Syrien nicht mehr mit dem Rest der Welt kommunizieren. Es sei unklar, ob die Internetkommunikation im Land ebenfalls betroffen sei.

Es ist nicht das erste Mal, dass Syrien offline ist: Im November vergangenen Jahres war das Land schon einmal mehrere Tage vom Internet abgeschnitten. Regierung und Opposition beschuldigten sich gegenseitig, für den Ausfall verantwortlich zu sein. Es gab aber Hinweise auf eine Beteiligung der Regierung.

Vier Verbindungen

Syrien ist laut New York Times über vier Kabel mit dem Internet verbunden - drei Unterwasserkabel und eine Leitung über Land in die Türkei. Der staatliche Telekommunikationsanbieter Syrian Telecommunications Establishment sowie alle Internetprovider residieren in demselben Gebäude.

In Syrien tobt seit zwei Jahren ein Bürgerkrieg. Er ist aus friedlichen Protesten gegen die Regierung von Staatschef Baschar al-Assad im Zuge des arabischen Frühlings entstanden. Inzwischen bekämpfen sich in dem vorderasiatischen Land verschiedene Gruppierungen. Der Krieg soll bis Anfang 2013 mehr als 70.000 Menschenleben gekostet haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

ah_rx 09. Mai 2013

Die Mutanten rennen da aber schon seit Jahren rum :-)

volkskamera 08. Mai 2013

Zumindest auf der Google-Seite sind die Verbindungen seit ein paar Stunden wieder verfügar

kiss 08. Mai 2013

Kann das sein? ;)


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /