Abo
  • Services:
Anzeige
AMDs recht dünne Roadmap für Opterons
AMDs recht dünne Roadmap für Opterons (Bild: AMD)

Offizielle Roadmap: AMD 2014 mit ARM-Servern und Steamroller-APUs

AMDs recht dünne Roadmap für Opterons
AMDs recht dünne Roadmap für Opterons (Bild: AMD)

AMD hat eine offizielle Roadmap für die Opteron-Prozessoren im Jahr 2014 vorgelegt. Die großen Modelle für Systeme mit zwei und vier Sockeln bleiben bei 32-Nanometer-Fertigung, aber bei kleineren CPUs gibt es Umwälzungen.

Was bei den Desktop-APUs mit den Richland-APUs gelungen ist, will AMD bei den Server-Opterons erst im Jahr 2014 erreichen: ein besseres Verhältnis von Rechenleistung zu Energiebedarf. Das geht aus einer Mitteilung des Chipherstellers hervor. Wie schon bei den Desktop-APUs im Jahr 2012 und 2013 bleiben auch die Opterons noch 2014 bei 32-Nanometer-Fertigung stehen.

Anzeige

Als Nachfolger für die aktuellen Opterons der Serien 6300 und 4300 mit 4 bis 16 Kernen ist im nächsten Jahr eine CPU mit Codenamen "Warsaw" vorgesehen. Sie soll weiterhin auf Piledriver-Kernen basieren und kompatibel zum Sockel G34 sein, bestehende Systeme lassen sich also nach einem Bios-Update aufrüsten. Warsaw soll es nur mit 12 oder 16 Kernen geben, kleinere Modelle sieht AMD nicht mehr vor.

  • ... und Berlin für Systeme bis vier Sockel.
  • AMDs neue Roadmap stützt sich auf die Kerne... (Bilder: AMD)
  • .... Seattle mit ARM-Architektur...
  • ... Warsaw für kleinere Server...
AMDs neue Roadmap stützt sich auf die Kerne... (Bilder: AMD)

Ein-Sockel-Systeme, die bisher von der Serie 3300 bedient werden, renoviert AMD Anfang 2014 mit dem neuen Die "Berlin". Es besitzt vier Kerne mit der neuen Steamroller-Architektur sowie eine integrierte GPU. Die Grafikeinheit sieht AMD als bei Servern immer wichtiger an, ein Beispiel dafür sind Content-Delivery-Netze, bei denen die Transcodierung von Videos in Echtzeit gefragt ist.

Berlin gibt es aber nur mit vier Kernen, zwischen diesen Opterons und den Warsaw-Dies mit 12 oder 16 Kernen gibt es also beispielsweise im Bereich von Zwei-Sockel-Systemen eine Lücke im Angebot von AMD. Dafür dürfte Berlin recht sparsam oder hoch getaktet werden: Es ist der erste Serverprozessor, den AMD mit 28 Nanometern Strukturbreite herstellen will.

Bei den kleinsten Opterons, die vor allem für Mikroserver vorgesehen sind, ergibt sich Mitte 2014 eine wichtige Änderung: AMD wechselt von x86- zu ARM-Architektur. Ob die gerade erst vorgestellten Kyoto-Dies (Opteron X) mit integrierter GPU damit vollständig ersetzt werden, ist noch offen. Insbesondere die GPU-Performance der Opteron X dürfte das ARM-Die mit Codenamen "Seattle" nicht so schnell erreichen.

Dafür soll die CPU-Leistung von AMDs neuem ARM-SoC pro Chip doppelt so hoch wie beim Opteron X ausfallen, AMD rechnet hier offenbar alle Kerne zusammen. Bis zu 16 Cores mit rund 2 GHz soll Seattle bieten, die Architektur basiert auf ARM-v8 und ist 64-Bit-fähig. Pro Sockel sollen 128 GByte RAM möglich sein. Erste Muster von Seattle will AMD bereits im ersten Quartal des Jahres 2014 ausliefern, Serienstückzahlen dann in der zweiten Hälfte des Jahres.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 18. Jun 2013

Nächstes Jahr wird mein aktuelles System 5 Jahre alt, natives USB3 und SATA 6.0 Gbit/s...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. PiSA sales GmbH, Berlin
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: 91 prorussische Beiträge seit dem 13.07.16 12:19

    B.I.G | 06:21

  2. Re: Ein Dieselmotor bleibt für den Notfall

    flogol | 06:14

  3. Re: Mehr Akku-elektrisch als Solarzug

    flogol | 06:10

  4. Re: Technisch gesehen

    Crass Spektakel | 05:44

  5. Absolut keine Ahnung...

    Crass Spektakel | 05:39


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel