Office 365 und Teams: Nextcloud legt Kartellbeschwerde gegen Microsoft ein

Microsoft integriert und bewirbt seine Kollaborationsdienste stark in Windows. Nextcloud will die Rechtmäßigkeit überprüfen lassen.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Nextcloud will die Marktmacht von Microsoft überprüfen lassen.
Nextcloud will die Marktmacht von Microsoft überprüfen lassen. (Bild: Nextcloud)

Das deutsche Open-Source-Softwareunternehmen Nextcloud hat beim Bundeskartellamt beantragt, zu überprüfen, ob Microsoft eine marktbeherrschende Stellung hat. Das teilte der Unternehmensgründer Frank Karlitschek am 26. November mit und bestätigte damit einen Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel. Nextcloud steht mit seinem eigenen Kollaborationsserver in Konkurrenz zu Microsoft-Produkten wie Office 365, Onedrive und Teams.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  2. IT Consultant (m/w/d)
    symmedia GmbH, Bielefeld
Detailsuche

In der Beschwerde der Stuttgarter Firma heißt es, der US-Konzern nutze seine Macht für den Verkauf von Paketlösungen für Microsoft Office. Auch die Kooperationsplattform Teams habe einen erheblichen Marktanteil, genau wie die Cloud-Lösung Onedrive.

Die Beschwerde richtet vor allem gegen die tiefe Integration der Cloud-Lösung. Der Dienst werde Nutzern des weit verbreiteten Microsoft-Betriebssystems Windows bei relevanten Arbeitsschritten regelmäßig angezeigt, argumentiert Nextcloud.

Microsoft macht es Wettbewerbern schwer

In der Beschwerde heißt es weiter, dass sich Microsoft ein "einzigartiges digitales Ökosystem über mehrere strategisch wichtige Märkte im digitalen Sektor" geschaffen habe. Dies führe zu einer "schwer angreifbaren Stellung von Microsoft für Wettbewerber".

Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement | Download Code
Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Beschwerdeführer Nextcloud arbeitet unter anderem für den Bund und dessen Bundescloud. Bei der aktuell laufenden Kartelldebatte über einen möglichen Missbrauch einer Vormachtstellung im Markt der großen Internetkonzerne stehen bislang eher Firmen wie Google, Amazon und Apple im Fokus.

Nextcloud selbst befindet sich derzeit in der Vorbereitung der Veröffentlichung von Version 23 seines gleichnamigen Kollaborationsservers. Die stabile Version soll kommende Woche erscheinen. Für Privatnutzer steht damit eine einfache Backup-Lösung bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wary 04. Dez 2021 / Themenstart

OneDrive.exe braucht bei mir im Normalbetrieb 2-4GiB RAM und einen ganzen CPU-Kern. Hab...

aPollO2k 29. Nov 2021 / Themenstart

Der Nextcloud Server steht lokal in einem eigenen Datacenter hinter einem NAT aber der...

Prof.Dau 28. Nov 2021 / Themenstart

Das ist dich nur eine NC PR-Aktion.

hudi 26. Nov 2021 / Themenstart

Weil es ein ganz anderes Problem angeht ... ?

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /