Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft Office gibt es jetzt als App für Android.
Microsoft Office gibt es jetzt als App für Android. (Bild: Microsoft)

Office Mobile Microsoft bringt Office für Android

Nach der Version für iOS gibt es jetzt auch für Android eine Office-App von Microsoft - diese können jedoch nur Office-365-Abonnenten auf Smartphones nutzen. Deutsche Office-Nutzer müssen noch warten, bis die App auch hier erscheint.

Anzeige

Microsoft hat mit Office Mobile for Office 365 eine eigene Android-App für seine Office-Software veröffentlicht. Damit können Nutzer von unterwegs Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien bearbeiten und erstellen. Die App an sich ist kostenlos, steht aber nur Abonnenten von Office 365 zur Verfügung. Diese Einschränkung dürfte den Regeln von Googles Play Store geschuldet sein. Denn würde Microsoft die Office-App über den Play Store zum Kauf anbieten, so müsste Microsoft einen Teil seiner Einnahmen an Google abführen. Mit Beschränkung auf bestehende Aboverträge umgeht Microsoft Zahlungen an Google.

  • Excel-Tabellen in Microsoft Office Mobile (Bilder: Microsoft)
  • Textverarbeitung in Microsoft Office Mobile
  • Die Dateiübersicht von Microsoft Office Mobile
  • Powerpoint-Präsentation in Microsoft Office Mobile
Excel-Tabellen in Microsoft Office Mobile (Bilder: Microsoft)

Nutzer können mit Office Mobile Dateien bearbeiten, die bei den Cloud-Diensten Skydrive oder Sharepoint gespeichert sind. Auf dem Gerät selbst können offenbar keine Dateien gespeichert werden. Mit Office Mobile veränderte Texte, Tabellen und Präsentationen werden über den Cloud-Speicher synchronisiert und stehen anschließend in aktualisierter Form auch für andere Geräte wie PCs oder weitere Smartphones zur Verfügung.

Kürzlich auf PC mit Office bearbeitete Dokumente erscheinen in Office Mobile in einem eigenen Reiter "Kürzlich bearbeitete Dokumente". Wird ein Text auf dem Smartphone gelesen und anschließend auf einem PC geöffnet, wird die letzte Leseposition automatisch synchronisiert.

Offlinebearbeitung möglich

Dokumente können mit Office Mobile auch offline bearbeitet werden. Wenn der Nutzer wieder mit seinem Smartphone online geht, werden die Änderungen in der Cloud gespeichert. Per E-Mail können Dokumente direkt aus der App heraus verschickt werden.

Wie bei der Office-Mobile-App für iOS ist die Benutzung auf Smartphones beschränkt. Microsoft betont zwar, dass die Eingabe für kleine Bildschirme optimiert sei, viele Nutzer dürften sich aber eine Tabletkompatibilität wünschen. Tabletnutzer sind weiterhin auf die kostenlose Onlineversion von Office angewiesen, für die jedoch kein Office-365-Abo nötig ist.

Noch nicht in Deutschland erhältlich

Momentan ist Office Mobile ausschließlich in den USA erhältlich. Einen Zeitplan, wann die App auch in Deutschland erscheinen soll, hat Microsoft nicht angegeben.


eye home zur Startseite
IT.Gnom 02. Aug 2013

Schlagzeile: Office Mobile - Microsoft bringt Office für Android reicht das nicht ?

Wombatz 02. Aug 2013

Da ich die äquivalente Microsoft-Office-Mobile-Version schon mal auf einem iPhone...

SoniX 02. Aug 2013

Ich weiß doch. :-)

Himmerlarschund... 01. Aug 2013

"Die Leute wollen Geld sparen" passt aber irgendwie nicht zu einem Abo-Modell. Ich für...

Lord Gamma 01. Aug 2013

Unter Android kann man mit der Google-Drive-Anwendung höchstens offline Dokumente lesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Noell GmbH, Giebelstadt, Obertshausen
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Power Service GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    Icestorm | 07:38

  2. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    NaruHina | 07:33

  3. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Lasse Bierstrom | 07:28

  4. Re: Die Nachrichtendienste spionieren

    AlexanderSchäfer | 07:21

  5. Re: Mal im Ernst

    Smincke | 07:21


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel