Office LTSC: Der Nachfolger von Office 2019 wird teurer und kurzlebiger

Das lizenzbasierte Office LTSC wird wieder ohne Microsofts Cloud auskommen. Allerdings erhöht Microsoft die Preise, da es sich um eine Nische handle.

Artikel veröffentlicht am ,
Das nächste lizenzbasierte Office heißt Office LTSC.
Das nächste lizenzbasierte Office heißt Office LTSC. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de)

Office 2021 kommt, bestätigt nun auch Microsoft offiziell. Bereits vor einigen Wochen war klar, dass das Unternehmen die dedizierten Lizenzversionen ohne Microsoft-365-Abo weiterhin verkaufen wird. Das Programm wird dabei wohl den Namen Microsoft Office LTSC erhalten, wobei das Akronym für Long Term Servicing Channel steht.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter MS Dynamics - Facility Management m/w/d
    Schwarz IT KG, Raum Neckarsulm
  2. IT-Systemkauffrau / -kaufmann m/w/d
    Stockmeier Holding GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Ironischerweise verkürzt das Unternehmen allerdings den Supportzeitraum für das lokal installierte Office. Statt sieben Jahre werden die Lizenzen nur noch fünf Jahre lang mit Updates versorgt und offiziell unterstützt. Word Excel und Powerpoint werden in der LTSC-Version keinen tiefgreifenden Zugriff auf Microsofts Cloud-Angebote haben.

Dadurch fallen Synchronisationsoptionen, Übersetzungsdienste und Sharing-Möglichkeiten weg - neben vielen anderen Dingen. Allerdings ist die Unabhängigkeit von Microsoft-Infrastruktur für viele Kunden auch ein Vorteil, etwa Behörden oder Unternehmen, die Datenschutzbedenken gegenüber Microsofts Azure-Cloud haben. Daher dürfte sich auch Office LTSC wieder einer gewissen Nachfrage erfreuen.

Nischenprodukt wird teurer

Allerdings dürfte das für die Zielgruppe teurer werden. "Wir haben Office LTSC als ein Nischenprodukt für spezifische Szenarien entwickelt und werden den Preis für Office Professional Plus, Office Standard und die individuellen Apps um 10 Prozent anheben, sobald sie generell verfügbar sind", schreibt Microsoft in einem Blogpost. Später soll es zudem die Version Personal and Small Business geben, die ebenfalls fünf Jahre unterstützt wird. Die Lizenzen sind gerätegebunden, wie es bisher immer der Fall war.

Microsoft Office 2019 Home & Business | multilingual, 1 PC (Windows 10) / Mac, Dauerlizenz | Box
Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Basierend auf der zehnprozentigen Preiserhöhung von Office 2019 Home and Business würde eine Office-Lizenz mindestens 330 Euro kosten. Das kann auf etwa 650 Euro im Fall von Office Professional 2019 steigen. Zurzeit beginnt allerdings erst einmal die Previewphase der Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 22. Feb 2021

Nicht, wenn ich in absehbarer Zeit Geld habe, das reinkommt (Kunden zahlen wie gesagt in...

berritorre 22. Feb 2021

Keine Ahnung wo du die Umrechnung hernimmst, aber 59 Reais sind auch aktuell keine 3,20...

gadthrawn 21. Feb 2021

Braucht man nicht, da es schon als Ordner erscheint. Synology & Co verstehen Ondrive...

wbit 20. Feb 2021

Das mag vor Jahrzehnten so gewesen sein. Die aktuelle Version 2021 läuft bei mir solid as...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /