Office-Kollaboration: Nextcloud 21 verspricht zehnfache Leistung

Der Nextcloud Hub bekommt in Version 21 außerdem eine Whiteboard-App und verbessert die eigene App für Videokonferenzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nextcloud Hub 21 ist erschienen.
Nextcloud Hub 21 ist erschienen. (Bild: Nextcloud)

Das Entwicklungsteam des Kollaborationsservers Nextcloud Hub hat Version 21 seiner Software veröffentlicht. Die wohl größten Neuerungen dieser Version betreffen die Leistung des Servers. Die damit verbundenen Verbesserungen beschreibt der Hersteller in der Ankündigung selbst als "massiv", was sich vor allem auf den klassischen Funktionsumfang von Nextcloud bezieht: den Dateiaustausch. Hinzu kommen weitere Neuerungen für die in den vergangenen Jahren zu Nextcloud hinzugekommene Sammlung an Kollaborationswerkzeugen.

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager - SAP SuccessFactors (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. Business Analyst (m/w/d)
    Sollers Consulting GmbH, Köln
Detailsuche

Die deutlichen Geschwindigkeitsverbesserungen führt das Team von Nextcloud auf ein neues High-Performance-Backend zurück, das die bisherige Serverlast um 90 Prozent verringern soll. Die dazu in Rust geschriebene optionale Komponente nutzt eine direkte Verbindung zu den Desktop- und Webclients, um diese über Veränderungen an den Dateien zu informieren. Das bisher genutzte regelmäßige Polling des Servers durch die Clients werde damit weitgehend unnötig, was die Verbindungen zum Server reduziert und so Serverkapazität freigibt.

Zusammen mit Änderungen an der Nutzung der Datenbank, Dateioperationen sowie Arbeiten an den Apps soll sich die Kapazität bei Servern mit sehr großen Nextcloud-Instanzen um das Zehnfache steigern. Ein ähnliches Versprechen hat auch das Team von Owncloud vor wenigen Wochen als Vorschau für seinen Kollaborationsserver vorgestellt. Deren Backend nutzt Go. Nextcloud ist vor fast fünf Jahren als Fork des Hauptentwicklungsteams aus Owncloud hervorgegangen.

Neu in der Werkzeugsammlung des inzwischen offiziell Nextcloud Hub genannten Servers ist eine Whiteboard App, mit der etwa während einer Videokonferenz kurze Notizen gemacht werden können oder auch auf hochgeladene Bilder gezeichnet werden kann. Die Whiteboard App kann zudem natürlich auch eigenständig verwendet werden. Die für Konferenzen genutzte Talk-App erhält Statusmeldungen, eine Hand-Heben-Funktion, und einige Verbesserungen mehr. Der Server ist nun außerdem kompatibel zu PHP 8. Weitere Neuerungen liefert die Ankündigung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


teleborian 03. Mär 2021

Wüsste ich auch gerne. Wenn ich nun ein shared host mit PHP und bash Fähigkeiten habe...

Waldmeisda030 23. Feb 2021

Wollte ich auch gerade schreiben, previews per occ auf der Kommandozeile im cronjob...

p h o s m o 23. Feb 2021

Wenn man kaum Zugriff hat, also sprich das läuft bei All-Inkl... Oder wird da was im...

RicoBrassers 23. Feb 2021

Erzähl doch bitte nicht so einen Schmarrn, PHP kann man auch als Skriptsprache nutzen...

mephlo 23. Feb 2021

Ja so geht es mir auch, bin im Prinzip mit Seafile zufrieden, die Sync- Qualität und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Etisalat UAE: Wir haben das beste Netzwerk der Welt
    Etisalat UAE
    "Wir haben das beste Netzwerk der Welt"

    Das Land, wo 98 Prozent der Haushalte FTTH haben, hat ein Programm für die verbliebenen 2 Prozent gestartet. Kunden wollen 1 GBit/s in jedem Raum.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /