Office 365: Microsoft will nur noch eine Version von Onenote entwickeln

Microsoft will die UWP-Version und die Office-Version von Onenote zu einer App kombinieren. Auch ist eine neue Optik des Programms geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Onenote wird zu einer App fusioniert.
Onenote wird zu einer App fusioniert. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft hat über die Dauer von 12 Monaten einige Verbesserungen für die Onenote-App angekündigt. So soll es in naher Zukunft statt zwei Applikationen nur noch ein einheitliches Onenote geben. Bisher teilt Microsoft das Programm in eine Version für Microsoft 365 und eine UWP-App für den Microsoft Store auf. "Fortschritte in Windows und Office werden es uns ermöglichen, beide Apps zu vereinen", teilte Microsoft in einem Blog-Post mit.

Stellenmarkt
  1. C++ Softwareentwickler (m/w/d) für SDK- und Anwendungsentwicklung
    Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. IT Project Manager Retail (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die Vereinigung wird wohl darauf hinauslaufen, dass Nutzer der Onenote-App für Windows 10 (also die UWP-App) eine Einladung eingeblendet bekommen und so auf die einheitliche Onenote-App wechseln. Diese soll wiederum mit Funktionen ausgestattet werden, die es bisher nur bei Onenote für Windows 10 gibt. Bis Einladungen verschickt werden, dauert es aber noch: Microsoft plant dies für die zweite Hälfte 2022.

Entsprechend rät Microsoft dazu, Onenote für Windows 10 in Unternehmen nicht mehr neu einzurichten, da das Programm Ende 2022 durch die Onenote-App ersetzt werde. Nutzer, welche die UWP-App privat verwenden, brauchen sich zunächst nicht umstellen. Gespeicherte Notizen und Dokumente in Onenote für Windows 10 sollen auch in der vereinheitlichten Version weiterhin funktionieren, wie Microsoft in einem Q&A-Post angibt.

Keine Änderungen für MacOS, iOS und Android

Das Entwicklerteam ist noch in einer frühen Entwicklungsphase. Trotzdem sind bereits einige Design-Mockups zu sehen, in denen die Onenote-App neu gestaltet wird. Zwei Bilder zeigen das Programm mit typischer Ribbon-Strukur an der Oberseite und einmal ohne breite Kopfleiste.

  • Mockup von Onenote für Windows (Bild: Microsoft)
  • Mockup von Onenote für Windows (Bild: Microsoft)
Mockup von Onenote für Windows (Bild: Microsoft)
Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement | Download Code
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  3. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Auch wenn Microsoft beide Onenote-Apps zu einer verbindet, soll das Programm kostenlos bleiben. Nutzer der Onenote-Apps für MacOS, iOS und Android sollen zudem nicht betroffen sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ptepic 16. Aug 2021 / Themenstart

Wenn man außerhalb des Industriestandards leben will, muss man damit leben... oder...

cmerkens 06. Aug 2021 / Themenstart

Onenote wurde ursprünglich für Windows als Destop-Anwendung entwickelt, die Datenhaltung...

lunarix 06. Aug 2021 / Themenstart

ich meine ich hätte mal irgendwo gelesen, dass die sich vom Ribbon-Interface...

dreamtide11 06. Aug 2021 / Themenstart

Sharepoint wäre sogar für uns auch in Frage gekommen, wurde dafür aber nie benutzt. 2013...

BeatYa 06. Aug 2021 / Themenstart

Es wurde doch schon vor geraumer Zeit von Microsoft angekündigt, dass OneNote nur noch in...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /