Abo
  • IT-Karriere:

Office 365: Microsoft will mehr Dateien in der Cloud sehen

In Kürze ändert Microsoft den Standardspeicherort für Dateien von Office 365. Mit der Umstellung will das Unternehmen Datenverluste durch verlorene Geräte vermeiden. Neu erstellte Dateien landen dann in der Cloud.

Artikel veröffentlicht am ,
Office 365 ändert den Speicherort für Dokumente. (Symbolbild)
Office 365 ändert den Speicherort für Dokumente. (Symbolbild) (Bild: Mario Tama/Getty Images North America)

Über einen Blogeintrag hat das Office-365-Team angekündigt, den Standardspeicherort von Dateien abzuändern. Microsoft stellt das als eine Vereinfachung für Anwender dar und empfiehlt ohnehin diesen Schritt. Nach Darstellung des Unternehmens sind sie auf der Server-Infrastruktur von Office 365 besser vor Schäden oder Verlusten des Endgeräts geschützt.

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg

Die Umstellung des Standardspeicherorts wird ohne Rückfrage beim Anwender im Februar 2019 durchgeführt. Ein genaues Datum hat Microsoft nicht bekanntgegeben. Ob sich die Umstellung wieder rückgängig machen lässt, lässt Microsoft offen. Die manuelle Speicherung auf einem lokalen System bleibt aber weiterhin möglich. Sie erfordert nach derzeitigem Stand ein paar Klicks mehr.

Mit der Umstellung auf den Cloud-Speicherort wird es zudem möglich sein, in einer Office-Applikation selbst die Datei umzubenennen, statt dies über den Explorer zu tun. Dafür gibt es ein neues Menü in der Titelzeile. Wer Office-365-Programme im Browser nutzt, kann das schon heute, indem einfach auf den Titel des Dokuments geklickt wird.

Die Änderungen gelten sowohl für Windows als auch für Mac-Nutzer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 149,90€ + Versand

plutoniumsulfat 01. Feb 2019

Golem schreibt doch, dass MS es so behauptet.

Komischer_Phreak 31. Jan 2019

++

mifritscher 30. Jan 2019

Nochmal zum Mitmeiseln: Das mit dem wechselnden Platten ist eine Option, wenn man HDDs...

elgooG 29. Jan 2019

Schwachsinn. Hattest du überhaupt jemals in deinem Leben macOs? Unter macOS wird man...

DavidGöhler 29. Jan 2019

Das hat nur einen Grund: Die eigene Cloud ist nicht ausgelastet, also zwingt man die...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /