Office 365: Microsoft stellt Migration von Daten mit Mover ein

Über Mover.io konnten Kunden ihre Cloud-Daten in die Microsoft-Infrastruktur integrieren. Das Produkt wird nun aber eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mover funktioniert bald nicht mehr.
Mover funktioniert bald nicht mehr. (Bild: Pixabay.com/Pixabay License)

Zum 1. Juli 2022 wird Microsoft den Cloud-Migrationsdienst Mover sowie die Mover.io-Webapp einstellen. Kunden im Enterprise- und Bildungsbereich sollen künftig auf den Migrations-Manager zugreifen, der Teil von Microsoft 365 ist. Mover sollte Kunden bei der Umstellung verschiedener Dienste wie Google Drive, Dropbox, Box und Egnyte helfen und dort lagernde Daten auf Microsofts Cloud-Dienste wie Onedrive und Sharepoint kopieren.

Stellenmarkt
  1. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)
  2. IT-Security-Administrator*in (m/w/d)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
Detailsuche

Ab Juli 2022 leitet Microsoft die erste Phase der Umstellung ein. Ab dann können keine Box- und Dropbox-Administratoren mehr erstellt werden. Microsoft hat diese Funktion für Google Drive und Egnyte bereits Anfang 2022 deaktiviert. Ab dem vierten Quartal 2022 können zudem keine neuen Azure-Blob-Speicher oder Amazon-S3-Konnektoren mehr erstellt werden.

Bestehende Migrationen weiterhin möglich

Später will Microsoft zudem die Migration zwischen zwei Office-365-Mandanten deaktivieren. Gleiches gilt für die Migration von Einzel- und Endnutzerkonten. Für beide Vorgänge gibt es bisher noch keine festgelegten Termine. Die Einschränkungen gelten zudem nur für neue Mover-Migrationen. Bereits laufende Prozesse können weiterhin zu Ende ausgeführt werden. "Es wird jedoch empfohlen, Ihre Migrationen so schnell wie möglich auf den Migrations-Manager umzustellen, um sicherzustellen, dass Sie die neuesten Migrationstools erhalten", schreibt Microsoft im Blog-Post.

Der Grund für die Einstellung von Mover.io ist simpel: Microsoft integriert dessen Funktion in den Migrations-Manager, um eine einzelne Plattform für diesen Prozess anzubieten. Bis alle Features von Mover für das neue Tool entwickelt werden, gibt es die Übergangsphase, in der Mover-Kunden ihre bestehenden Migrationen beenden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /