Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer Read Mode in Word 2013
Neuer Read Mode in Word 2013 (Bild: MIcrosoft)

Office 2013: Microsoft Word wird zur Lese-App

Neuer Read Mode in Word 2013
Neuer Read Mode in Word 2013 (Bild: MIcrosoft)

Microsoft Textverarbeitung wird meistens gar nicht genutzt, um Texte zu schreiben, sondern lediglich, um sie zu lesen. Darauf reagiert Microsoft mit der kommenden Version Word 2013.

Microsoft kann anhand seiner Telemetriedaten feststellen, wie Nutzer die eigene Software verwenden. Bei Word fällt auf: In zwei Dritteln aller Fälle wird Word nur geöffnet, um ein Dokument zu lesen, ohne dass Änderungen vorgenommen werden. Bei der Entwicklung von Word 2013 sei daher viel Wert darauf gelegt worden, das Leseerlebnis mit Word zu verbessern, schreibt Word-Entwickler Tristan Davis in einem Blogeintrag. Das Ergebnis ist der neue "Lese-Modus" (Read Mode).

Anzeige
  • Read Mode in Word 2013
  • Tabellen lassen sich leicht vergrößern.
  • Diffusionen und Übersetzungen können direkt nachgeschlagen werden.
  • Navigations-Panel
  • Darstellung wird entsprechend der Nutzerwünsche an die Displaygröße angepasst.
Read Mode in Word 2013

Er soll Word-Dokumente wie interaktive, digitale Magazine darstellen. Dabei wird in den Vollbildmodus geschaltet und das User Interface der Applikation minimiert, es gibt nur jeweils eine schmale Zeile am oberen und unteren Rand. Auf Touch-Geräten kann mit dem Finger durch die Dokumente geblättert werden, ein neues Navigationspanel erlaubt es, Überschriften und bestimmte Seiten direkt anzuspringen oder im Dokument zu suchen. Es genügt aber auch ein Tippen auf die Ränder, um zum nächsten Abschnitt zu kommen, so dass die Hand am Gerät bleiben kann.

Automatische Anpassung an die Displaygröße

Die Darstellung des Dokuments wird im Read Mode automatisch an die jeweilige Displaygröße angepasst, was Microsoft als Reflow bezeichnet. So will Microsoft dafür sorgen, dass ein Dokument auf einem großen 27-Zoll-Display ebenso gut gelesen werden kann wie auf einem Tablet-Display mit eventuell nur 7 Zoll Diagonale.

Da sich kurze Textzeilen von 66 bis 75 Zeichen besser lesen lassen als sehr lange, formatiert Word den Text automatisch in Spalten, wenn auf dem Display genügend Platz ist. Nutzer können dabei einstellen, wie breit Spalten sein sollen und wie groß der Text erscheinen soll. Die Größe von Bildern, Diagrammen und Tabellen werden ebenfalls automatisch angepasst, Nutzer können diese Elemente aber mit einem Klick vergrößern.

Damit der Lesefluss nicht unnötig unterbrochen und die App gewechselt werden muss, hat Microsoft ein paar kleine Werkzeuge in den Read Mode von Word 2013 integriert, um Definitionen und Übersetzungen nachzuschlagen oder direkt eine Suche mit Bing anzustoßen.


eye home zur Startseite
erma 30. Jul 2012

Einfach mal im Godmode (.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}) Benutzer eingeben und...

IrgendeinNutzer 29. Jul 2012

Das Fehler passieren (können) wenn man doc(x) Dateien in Open / Libre Office öffnen will...

IInvocation 28. Jul 2012

Hallo, also ich arbeite in einer eher kleinen Firma. Word-Dokumente werden hier nur...

megaheld 28. Jul 2012

Naja, ich gucke schon ab und an in meine alten Word-Dateien allein um mich zu erinnern...

dontcare 28. Jul 2012

Normal-User wird ein Doppelklick ausführen und dann das Programm nutzen welches für das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  4. PBM Personal Business Machine AG, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    amk | 05:21

  2. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    HorkheimerAnders | 04:29

  3. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    bombinho | 02:56

  4. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  5. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel