Abo
  • IT-Karriere:

Österreichische Autobahn: Elektroautos dürfen schneller als Verbrenner fahren

In Österreich gilt auf vielen Autobahnabschnitten Tempo 100 - nicht jedoch für Elektroautos, die dort ab 2019 maximal 130 km/h fahren dürfen. Durch das Privileg sollen mehr Autofahrer zum Umstieg gebracht werden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Autofahren geht in Österreich elektrisch schneller.
Autofahren geht in Österreich elektrisch schneller. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Auf vielen Autobahnen und Schnellstraßen Österreichs, wo aus Luftschutzgründen Tempo 100 gilt, dürfen Elektroautos künftig 130 km/h fahren. Das teilte das Ministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) mit. Die Neuregelung gilt ab 2019.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Das Privileg gilt auf etwa 20 Prozent des österreichischen Autobahn- und Schnellstraßennetzes, was ungefähr 440 Kilometern entspricht. Der Grund für die Regelung: "Elektrofahrzeuge sind im Betrieb emissionsfrei." Dass bei der Herstellung des Stroms auch Emissionen anfallen, scheint keine Rolle zu spielen. "Wir wollen die Menschen davon überzeugen, dass es sich in mehrfacher Hinsicht auszahlt, auf ein E-Fahrzeug zu wechseln", sagte Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP). "Der Weg zur Erreichung der Klimaziele führt nicht über Verbote, sondern über Anreize."

Die Stromerzeugung in Österreich unterscheidet sich aufgrund der geografischen Gegebenheiten grundlegend von der in Deutschland. In Österreich wurden 2017 rund 72 Prozent des Stroms aus Wasserkraft und anderen erneuerbaren Energien gewonnen. In Deutschland liegt der Anteil der Kohle als Energieträger höher. 36,6 Prozent des Stroms stammten 2017 aus Kohlekraftwerken, 33,2 Prozent aus erneuerbaren Energieträgern.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)

AllDayPiano 14. Dez 2018

Ich war gestern an einer Straße mit Flüsterasphalt gestanden. 2m weg von der Fahrbahn...

SJ 06. Nov 2018

Und in welchem Universum wäre das der Fall?

SJ 06. Nov 2018

Das ist bei der Bahn auch so: https://www.der-postillon.com/2016/10/1.-klasse-schneller...

SJ 06. Nov 2018

Offensichtlich scheint das bei Porsche zu klappen: http://www.spiegel.de/auto/aktuell...

bazoom 06. Nov 2018

Wow, du interpretierst und unterstellst aber auch grade so wie es dir passt. Und jetzt...


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /