Österreich: Youtube einigt sich mit Verwertungsgesellschaften

Die Österreicher müssen sich bei Youtube keine Sperrtafeln mehr ansehen. Heute ist eine Einigung mit AKM und Austro Mechana erzielt worden, die der Gema in Deutschland entsprechen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Youtube-Logo
Das Youtube-Logo (Bild: AFP/Getty Images)

Youtube und die Verwertungsgesellschaften AKM und Austro Mechana (Aume) in Österreich haben eine Einigung erzielt. Das gab die Google-Tochter am 12. September 2013 bekannt. "Nun können die von der AKM und Aume vertretenen Urheber Erlöse mit Youtube-Videos in Österreich erzielen", erklärte Youtube.

Stellenmarkt
  1. Senior Financial IT Expert (w/m/d)
    CureVac Corporate Services GmbH, Tübingen bei Stuttgart
  2. Entwicklungsingenieur Kontaktlose Kommunikation (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn
Detailsuche

Youtube Österreich ist im April 2013 gestartet. Von Deutschland aus ist das Angebot durch IP-Erkennung aber weiter eingeschränkt verfügbar und die bekannten Sperrtafeln werden eingeblendet.

"Die Vereinbarung mit Youtube stellt sicher, dass die Urheber des AKM/Aume-Repertoires ab nun eine Vergütung für die Nutzung ihrer Musikwerke in Österreich erhalten", sagte Gernot Graninger, Chef von AKM und Aume.

"Die Einigung bedeutet außerdem einen großen Zugewinn für Youtube", sagte Chris Maxcy, Director Global Music Partnerships bei Youtube.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.12.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Youtube hat in Europa Verträge mit Verwertungsgesellschaften wie PRS for Music in Großbritannien, Buma Stemra in den Niederlanden, SGAE in Spanien, SIAE in Italien und Sacem in Frankreich.

Youtube-Sprecherin Mounira Latrache sagte Golem.de, dass es in den Verhandlungen mit der Gema in Deutschland keine Fortschritte gebe: "Seitens Gema haben wir nichts Neues zu vermelden. Wir setzen weiterhin alles daran, mit der Gema eine dem Geschäftsmodell von Youtube entsprechende Lösung zu finden."

Seit rund vier Jahren streiten sich die Gema und Youtube um die Vergütung für Abrufe von Musikvideos bei dem Videoportal. Die Gema hatte wegen der Einblendung der Es-tut-uns-leid-Sperrtafeln vor dem Landgericht München Unterlassungsklage gegen Youtube eingereicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stuffmuffin 13. Sep 2013

Der Witz ist das die AKM auch vor der Einigung etwa 6 % der Musikvideos gesperrt hat und...

coolbit 12. Sep 2013

Soweit ich das mal verstanden habe darf die C3S wenn sie vorm Patentamt anerkannt wurde...

Deathdrep 12. Sep 2013

Tja ... also schafft es YouTube mit allen unseren Nachbarn für beide Seiten verträgliche...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. Auch ZTE betroffen: USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten
    Auch ZTE betroffen
    USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten

    Neben Geräten von Huawei darf auch ZTE künftig nicht mehr auf dem US-Markt agieren, wie die FCC nun beschlossen hat.

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /