Abo
  • Services:
Anzeige
Geldautomat in Österreich
Geldautomat in Österreich (Bild: Alexander Klein/AFP/Getty Images)

Österreich Geldautomaten landesweit ausgefallen

Österreich war für Stunden ohne Bargeldversorgung über Geldautomaten. Grund war ein Serverproblem, wie der Betreiber Payment Services Austria mitteilte.

Anzeige

In Österreich sind am 27. Oktober 2013 landesweit die Geldautomaten ausgefallen. Das bestätigte Payment Services Austria auf Anfrage von Golem.de. Der Betreiber ist nach eigenen Angaben für die Abwicklung der Transaktionen von rund 8,6 Millionen Bankomat-Karten und mehr als 7.700 Bankomaten in Österreich zuständig.

Sprecherin Martina Nadler sagte: "Leider ist es am Sonntagvormittag für rund drei Stunden zu einem teilweisen Ausfall des Systems gekommen. Ursache war ein Serverproblem. Betroffen war etwa ein Drittel der im genannten Zeitraum getätigten beziehungsweise versuchten Geldabhebungen." Während des Systemausfalls sei es nicht zu Belastungen der Kundenkonten bei versuchten Abhebungen gekommen. Das technische Problem war seit 13:15 Uhr wieder behoben worden.

Laut Angaben des österreichischen Onlinemagazins Futurezone war ein Time-out-Fehler die Ursache für die Probleme. Bereits 2011 habe es einen ähnlichen Vorfall gegeben, aber mit geringeren Ausmaßen.

In Deutschland war es in den ersten Tagen des Jahres 2010 zu massiven technischen Problemen beim Geldabheben und Bezahlen mit EC- und Kreditkarten gekommen. Nach dem Jahreswechsel verweigerten beispielsweise Geldautomaten der Postbank mit der Meldung "Lesefehler mit der Karte" die Ausgabe von Bargeld. Bei den Händlerterminals (Points-of-Sale) war eine neue Konfiguration der Terminals nötig, die sich über Tage hinzog. Der Zahlungsdienstleister Telecash erklärte, dass das Problem bei Chiptransaktionen auftrat, Magnetstreifentransaktionen funktionierten weiterhin. Auch Hybridkartenleser mit Chip- und Magnetstreifenlesern verursachten deshalb Probleme. Betroffen waren Zahlungskarten vieler deutscher Kreditinstitute, die einen EMV-Chip nutzen. Diese Chipkarten hatten wegen eines Fehlers der Chipsoftware Probleme bei der Verarbeitung der Jahreszahl 2010.


eye home zur Startseite
Endwickler 28. Okt 2013

danke. Ich dachte, dass ich lieber mal nachfrage ehe ich da denke, dass die gemeint...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. 829,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: wurde bekannt, dass der Streamingdienst 20,5...

    ubuntu_user | 07:00

  2. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    otraupe | 06:53

  3. Deswegen hat man sich damals unterhalten

    Klausens | 06:50

  4. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 06:45

  5. Re: Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    otraupe | 06:44


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel