• IT-Karriere:
  • Services:

ÖPNV: Kölner Verkehrsbetriebe verlassen Handyticket Deutschland

Wer das Handyticket mit einem Zugang der KVB verwendet, der muss demnächst aufpassen. Aus vergaberechtlichen Gründen wird der Dienstleister gewechselt. In der Folge sind mitunter eine Kündigung und eine Neuanmeldung notwendig.

Artikel veröffentlicht am ,
Es gibt Änderungen bei KVB-Handytickets.
Es gibt Änderungen bei KVB-Handytickets. (Bild: KVB)

Zum 31. März 2019 verlässt das Verkehrsunternehmen Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) das Partnernetzwerk des ÖPNV-Ticketdienstleisters Handyticket Deutschland. Die Auswirkungen sind dabei sehr stark von den Nutzern abhängig. Für Handyticket Deutschland gilt nämlich, dass Anwender sich bei einem Partner registrieren und dann über das Handyticket-System Tickets für alle integrierten Tarife kaufen können. Wer sich bei den KVB registriert, kann sich also auch beim Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) oder beim Bodensee-Oberschwaben (Bodo) Tickets kaufen.

Stellenmarkt
  1. Liganova GmbH, Stuttgart
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Diese Nutzer mit KVB-Registrierung haben mit dem Verlassen der KVB auch ein Problem. Alle anderen müssen sich keine Sorgen machen, denn KVB-Tickets oder präziser Tickets des übergeordneten Verkehrsverbund Rhein Sieg (VRS) sind auch nach dem Stichtag über das Handyticket Deutschland erwerbbar, da weder der Verbund noch die Tarife entfernt werden.

Eine Kündigung ist mitunter notwendig

Wer einen KVB-Zugang innerhalb von Handyticket Deutschland hat, der sollte bald seinen Dienstleister im Partnernetzwerk wechseln. Dazu muss der Zugang innerhalb des Handyticket-Systems gekündigt werden. Hier ist allerdings Vorsicht geboten: Wer noch Tickets im Account hat, der sollte sie vorher nutzen. Zudem ist der Kauf mit einem alten Account bereits nicht mehr möglich. Eine Rückzahlung gibt es nur für eventuelles Prepaid-Guthaben, nicht aber für bereits gekaufte Fahrkarten. Bei Papierfahrkarten sind längere Kulanzzeiträume etwa bei Tarifanpassungen üblich. Digital geht das anscheinend nicht.

In der FAQ empfiehlt Handyticket Deutschland die Stadt Monheim als alternativen Partner innerhalb des VRS. Dieser übernimmt fortan als VRS-Handyticket-Partner. Prinzipiell kann der Anwender sich aber auch beispielsweise beim Bodo registrieren.

Die Gründe für den Austritt der KVB aus dem System werden nicht groß kommuniziert. Von Hansecom, dem Unternehmen hinter Handyticket Deutschland, gibt es immerhin eine Mitteilung, die sich aber über die Gründe ausschweigt. Eine Pressemitteilung des Unternehmens KVB liegt Golem.de nicht vor. Allerdings gibt es durchaus sichtbare Aktivitäten zur Umstellung. Die KVB verkaufen Tickets über eine eigene App und gewährt sogar Rabatte. Zudem fordern auch die KVB von Nutzern der alten KVB-App eine Neuregistrierung bis zum 31. März für das neue Handyticket-System. Dort wird immerhin in einem kurzen Satz genannt, dass das System aus vergaberechtlichen Gründen gewechselt wird. In der FAQ steht zudem, dass der neue Handyticket-Dienstleister die Cubic Transportations Systems sein wird. Aus Datenschutzgründen ist eine Übernahme der Daten laut KVB nicht möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...
  2. 13,49€
  3. 4,99€

nicoledos 27. Feb 2019

Ein Wunder, dass es überhaupt halbwegs nutzbar ist. Eine App für eine App für viele...

KloinerBlaier 27. Feb 2019

Ich glaube du hast das Handyticket noch nie benutzt... Außerdem würde ich mich an deiner...

Ford Prefect 26. Feb 2019

Leider nicht bei allen Verbünden, aber ich kaufe auch sehr gerne darüber Tickets.


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /