Hyperloop schwebt voran

Musk, Gründer des Raumfahrtunternehmens SpaceX und Chef des Elektroautoherstellers Tesla, hat 2013 ein neuartiges Verkehrsmittel ersonnen, das damit arbeitet: den Hyperloop. Allerdings will Musk nicht nur den Rollwiderstand ausschalten: Der Hyperloop wird in einer Röhre unterwegs sein, in der ein weitgehendes Vakuum herrscht.

Stellenmarkt
  1. IT-Lizenzmanager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
Detailsuche

Derzeit arbeiten zwei Projekte an der Umsetzung: Hyperloop Transportation Technologies (HTT) und Hyperloop One. HTT hat in diesem Jahr wichtige technische Details zur Schwebetechnik bekanntgegeben: Der Hyperloop nutzt nämlich - anders als die Magnetschwebezüge - eine passive Schwebetechnik: Im Boden der Kapsel sind starke Permanentmagnete eingebaut, die ein Magnetfeld erzeugen, das die Kapsel in der Schwebe hält. Eine Magnetschwebebahn schwebt auf einem Feld, das von Elektromagneten erzeugt wird, die Strom benötigen, oder von supraleitenden Magneten, die gekühlt werden müssen.

SpaceX schreibt Designwettbewerb aus

Anfang des Jahres bekam ein Team des Massachusetts Institute of Technology (MIT) einen Preis für die schönste Hyperloop-Kapsel. Ausgeschrieben hatte den Designwettbewerb Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX.

In Dubai hat das dänische Architekturbüro Bjarke Ingels Group (BIG) ein neues Konzept für die Kapseln vorgestellt: Die Passagiere solle danach nicht in eine feste Kapsel einsteigen, sondern in einen kleinen Hyperpod. Mehrere dieser Hyperpods werden dann zu einer Kapsel zusammengestellt, die durch die Röhre saust. Am Zielort angekommen, werden die Pods vom Transporter wieder freigegeben und sollten den Fahrgast autonom auf der Straße bis vor die Haustür bringen.

Hyperloop One baut eine Röhre bei Las Vegas

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Angetrieben wird der Hyperloop wie der Magnetschwebezug von einem Linearmotor. Den hat Konkurrent Hyperloop One im Mai auf seiner offenen Teststrecke bei Las Vegas getestet. Hyperloop One baut zudem eine etwa drei Kilometer lange Röhre, in der Antriebs-, Schwebe- und Vakuumtechnik getestet werden sollen. Sie soll, wie Hyperloop One kürzlich erklärt hat, noch in diesem Jahr fertig werden.

Das in Los Angeles ansässige Unternehmen plant bereits über die Teststrecke hinaus: Kürzlich hat es ein Projekt mit dem Emirat Dubai angekündigt. Für eine Verbindung von Stockholm nach Helsinki gibt es bereits eine Machbarkeitsstudie.

Mit dem Hyperloop nach Peking

In der Schweiz beteiligt sich Hyperloop One an einem unterirdischen Gütertransportsystem. Auch Russland interessiert sich für den Rohrpostzug - ein Milliardär träumt gar von einem transsibirischen Hyperloop von Moskau nach Peking.

HTT, ein Projekt aus Freiwilligen, will eine Trasse in Quay Valley bauen, einer Stadt, die im US-Bundesstaat Kalifornien neu gegründet wurde. Doch der Beginn der Arbeiten verzögert sich. Im Frühjahr hat HTT mit der slowakischen Regierung eine Absichtserklärung über einen Bau einer Trasse unterzeichnet.

Geschwebt wird allerdings nicht nur auf der Schiene: Ein französisches Unternehmen entwickelt schwebende Wassertaxis. Sie sollen auf neuen Verkehrswege Passagiere am Stau vorbeitransportieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Asien setzt auf MagnetschwebetechnikDer Fluss wird zur Straße 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


MAGA 03. Jan 2017

Mal im Ernst wenn man nicht gerade in einer Großstadt wohnt kann man den ÖPNV eigentlich...

tingelchen 28. Dez 2016

Nein, hat er nicht. Radfahrer werden tatsächlich praktisch gar nicht belangt. Obwohl ein...

McWiesel 25. Dez 2016

München A8, A94, A96 .. Stuttgart A831 Berlin A103 Alle mitten rein und lösen sich dann...

RvdtG 23. Dez 2016

Jep. Deswegen sehe autonome Taxen eher im ländlichen Raum und vielleicht auf der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /