Abo
  • Services:
Anzeige
Magnetschwebezug in Südkorea: Asien baut Magnetschwebebahnen, Deutschland verramscht den Transrapid.
Magnetschwebezug in Südkorea: Asien baut Magnetschwebebahnen, Deutschland verramscht den Transrapid. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Hyperloop schwebt voran

Musk, Gründer des Raumfahrtunternehmens SpaceX und Chef des Elektroautoherstellers Tesla, hat 2013 ein neuartiges Verkehrsmittel ersonnen, das damit arbeitet: den Hyperloop. Allerdings will Musk nicht nur den Rollwiderstand ausschalten: Der Hyperloop wird in einer Röhre unterwegs sein, in der ein weitgehendes Vakuum herrscht.

Anzeige

Derzeit arbeiten zwei Projekte an der Umsetzung: Hyperloop Transportation Technologies (HTT) und Hyperloop One. HTT hat in diesem Jahr wichtige technische Details zur Schwebetechnik bekanntgegeben: Der Hyperloop nutzt nämlich - anders als die Magnetschwebezüge - eine passive Schwebetechnik: Im Boden der Kapsel sind starke Permanentmagnete eingebaut, die ein Magnetfeld erzeugen, das die Kapsel in der Schwebe hält. Eine Magnetschwebebahn schwebt auf einem Feld, das von Elektromagneten erzeugt wird, die Strom benötigen, oder von supraleitenden Magneten, die gekühlt werden müssen.

SpaceX schreibt Designwettbewerb aus

Anfang des Jahres bekam ein Team des Massachusetts Institute of Technology (MIT) einen Preis für die schönste Hyperloop-Kapsel. Ausgeschrieben hatte den Designwettbewerb Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX.

In Dubai hat das dänische Architekturbüro Bjarke Ingels Group (BIG) ein neues Konzept für die Kapseln vorgestellt: Die Passagiere solle danach nicht in eine feste Kapsel einsteigen, sondern in einen kleinen Hyperpod. Mehrere dieser Hyperpods werden dann zu einer Kapsel zusammengestellt, die durch die Röhre saust. Am Zielort angekommen, werden die Pods vom Transporter wieder freigegeben und sollten den Fahrgast autonom auf der Straße bis vor die Haustür bringen.

Hyperloop One baut eine Röhre bei Las Vegas

Angetrieben wird der Hyperloop wie der Magnetschwebezug von einem Linearmotor. Den hat Konkurrent Hyperloop One im Mai auf seiner offenen Teststrecke bei Las Vegas getestet. Hyperloop One baut zudem eine etwa drei Kilometer lange Röhre, in der Antriebs-, Schwebe- und Vakuumtechnik getestet werden sollen. Sie soll, wie Hyperloop One kürzlich erklärt hat, noch in diesem Jahr fertig werden.

Das in Los Angeles ansässige Unternehmen plant bereits über die Teststrecke hinaus: Kürzlich hat es ein Projekt mit dem Emirat Dubai angekündigt. Für eine Verbindung von Stockholm nach Helsinki gibt es bereits eine Machbarkeitsstudie.

Mit dem Hyperloop nach Peking

In der Schweiz beteiligt sich Hyperloop One an einem unterirdischen Gütertransportsystem. Auch Russland interessiert sich für den Rohrpostzug - ein Milliardär träumt gar von einem transsibirischen Hyperloop von Moskau nach Peking.

HTT, ein Projekt aus Freiwilligen, will eine Trasse in Quay Valley bauen, einer Stadt, die im US-Bundesstaat Kalifornien neu gegründet wurde. Doch der Beginn der Arbeiten verzögert sich. Im Frühjahr hat HTT mit der slowakischen Regierung eine Absichtserklärung über einen Bau einer Trasse unterzeichnet.

Geschwebt wird allerdings nicht nur auf der Schiene: Ein französisches Unternehmen entwickelt schwebende Wassertaxis. Sie sollen auf neuen Verkehrswege Passagiere am Stau vorbeitransportieren.

 Asien setzt auf MagnetschwebetechnikDer Fluss wird zur Straße 

eye home zur Startseite
MAGA 03. Jan 2017

Mal im Ernst wenn man nicht gerade in einer Großstadt wohnt kann man den ÖPNV eigentlich...

tingelchen 28. Dez 2016

Nein, hat er nicht. Radfahrer werden tatsächlich praktisch gar nicht belangt. Obwohl ein...

McWiesel 25. Dez 2016

München A8, A94, A96 .. Stuttgart A831 Berlin A103 Alle mitten rein und lösen sich dann...

RvdtG 23. Dez 2016

Jep. Deswegen sehe autonome Taxen eher im ländlichen Raum und vielleicht auf der...

RvdtG 23. Dez 2016

Ich vermute eher dass er Pessimist ist, inhaltlich hat er aber recht. Alex von München...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Schließung des Forums

    HorkheimerAnders | 03:57

  2. Entwickler gesucht, gerne auch ältere

    Techfinder | 02:49

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Squirrelchen | 02:44

  4. Re: Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 02:25

  5. Re: So kann man auch den Ausbau verhindern ;)

    bombinho | 02:24


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel