Ökostrom: Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht

Alle reden von der Energiewende, Hamburg und Schleswig-Holstein sind schon deutlich weiter: Die beiden Bundesländer zeigen, wie die Gewinnung von Strom etwa aus Windkraft und die Speicherung in verschiedenen Medien aussehen kann.

Ein Feature von Monika Rößiger veröffentlicht am
Windkraftanlage in Norddeutschland: Die Energiewende ist nicht nur eine Stromwende.
Windkraftanlage in Norddeutschland: Die Energiewende ist nicht nur eine Stromwende. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Hamburg und Schleswig-Holstein wollen sich bis 2035 zu 100 Prozent mit Ökostrom versorgen. Damit sind die Nordländer viel ehrgeiziger als die Bundesregierung, die bis 2050 lediglich 80 Prozent Strom aus erneuerbaren Energiequellen herstellen will. Wissenschaftler, Industrie und städtische Versorger arbeiten in Norddeutschland gemeinsam daran, Ökostrom aus Wind, Sonne und Biomasse ins Netz zu integrieren beziehungsweise zu speichern. Das Ganze wollen sie mit den Sektoren Wärme und Mobilität verknüpfen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /