Öffentlicher Nahverkehr: Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022

Die Linkspartei fordert eine längere Laufzeit für das 9-Euro-Ticket. Es solle mindestens bis Ende 2022 gelten.

Artikel veröffentlicht am ,
ÖPNV (Symbolbild)
ÖPNV (Symbolbild) (Bild: Envato)

Die Linkspartei verlangt aufgrund der hohen Energiepreise, das 9-Euro-Ticket über die Monate Juni, Juli und August 2022 hinaus bis zum Jahresende zu verlängern."Das Neun-Euro-Ticket muss erstmal Wirklichkeit werden, es sollte aber gleich mindestens bis Ende 2022 gelten", sagte Fraktionschef Dietmar Bartsch dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Auch der Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB) berichtete darüber.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Teamleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Lean und Agile UI/UX-Designer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
Detailsuche

Das jeweils einen Monat lang gültige Ticket gilt den Plänen der Regierungskoalition nach bundesweit, allerdings nicht in den Fernverkehrszügen, sondern nur im Nah- und Regionalverkehr. Das könnte in einigen Regionen noch Probleme verursachen.

Die Linke fordert zudem, die Energiesteuern auf Kraftstoffe sollten komplett ausgesetzt werden. Die geplante Reduzierung für drei Monate reiche nicht aus, sagte Bartsch. Die Energiepauschale müsse ferner auch Rentnern zugesprochen werden und nicht nur der arbeitenden Bevölkerung. Die Linkspartei verlangt bei Mehr-Personen-Haushalten eine zusätzliche Unterstützung von 400 Euro pro Person.

Kippt das 9-Euro-Ticket?

Mindestens drei Bundesländer drohen mit einer Blockade im Bundesrat, der das Gesetzesvorhaben passieren muss, zu dem unter anderem das 9-Euro-Ticket gehört. So will Bayern die Finanzierung nicht mittragen. Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) forderte den Bund auf, die Mittel für den Nahverkehr zu erhöhen. Kritik kam auch vom Verkehrsminister Mecklenburg-Vorpommerns, Reinhard Meyer (SPD), der ebenfalls weitere finanzielle Zusagen des Bundes will. Sachsen und Thüringen ließen noch offen, ob sie am Freitag im Bundesrat zustimmten, berichtet der MDR.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 19. Mai 2022 / Themenstart

Bis dahin ist das vergessen und dann heißt es, die aktuelle Regierung hätte xy nicht...

plutoniumsulfat 19. Mai 2022 / Themenstart

Dann würde ich sagen, dass man sich ein Haus nicht leisten kann. Und doch, das ist...

flasherle 19. Mai 2022 / Themenstart

Nein war irgendwo im Mainstream. Ich konnte mich damit gut identifizieren, deshalb ist...

Termuellinator 18. Mai 2022 / Themenstart

Na komm, das sind dann aber schon nochmal zwei unterschiedliche Ligen. Die Linke hat ja...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /