Abo
  • Services:
Anzeige
Die Münchner Stadtverwaltung war von einem Ausfall der E-Mail-Server betroffen.
Die Münchner Stadtverwaltung war von einem Ausfall der E-Mail-Server betroffen. (Bild: Wikipedia:Guido Radig - CC-BY 3.0)

Öffentliche Verwaltung: Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München

Die Münchner Stadtverwaltung war von einem Ausfall der E-Mail-Server betroffen.
Die Münchner Stadtverwaltung war von einem Ausfall der E-Mail-Server betroffen. (Bild: Wikipedia:Guido Radig - CC-BY 3.0)

Die städtischen E-Mail-Dienste seien tagelang nicht benutzbar gewesen, sagt OB Reiter der Münchner Abendzeitung. Beim Limux-Projekt kann der Fehler allerdings nicht liegen.

Anzeige

Der Mailserver der Stadt München sei "tagelang nicht erreichbar" gewesen, hat der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) der Abendzeitung gesagt. Schuld sei ein kompletter Serverausfall "in den vergangenen Tagen", entsprechend verärgert zeigt sich Reiter. Der Fehler ist aber sehr wahrscheinlich nicht bei dem Limux-Projekt zu finden.

Von dem Ausfall seien mehr als 20.000 Mitarbeiter der Stadt betroffen gewesen. Reiter selbst sei zudem in wichtigen Entscheidungen schriftlich nur per SMS erreichbar gewesen. Diese Situation könne Reiter nicht akzeptieren, schließlich müsse es "technische Möglichkeiten geben, das zu verhindern".

Als "Misstrauensvotum gegen Limux" oder die städtischen IT-Abteilungen möchte Reiter seine Äußerungen aber nicht verstanden wissen. Doch angesichts der jährlichen Ausgaben in dreistelliger Millionenhöhe für die IT-Dienste erwarte der OB eine größtmögliche Qualität und könne "mit der zweitbesten Lösung nicht zufrieden sein".

Groupware-Migration läuft bereits

Das Limux-Projekt, bei dem die Stadt München einen Großteil ihrer Computerarbeitsplätze auf ein Linux-System umgestellt hat, betrifft nicht die E-Mail-Infrastruktur und ist von dieser eher unabhängig. Kritik an dem Dienst äußerte zum Amtsantritt auch der zweite Bürgermeister Münchens, Josef Schmid (CSU), der zu lange auf sein Dienst-Smartphone habe warten müssen. Dies war jedoch auf die notwendige sicherheitstechnische Integration des iOS-Geräts zurückzuführen.

In dem Projekt Migmak (Migration Mail- und Kalender-System) wechselt die Stadt München derzeit unter anderem mit Hilfe von Kolab auf die von dem Unternehmen angebotene freie Groupware-Lösung. Ob der Ausfall im Zusammenhang mit dieser Maßnahme steht oder andere Ursachen hat, ist derzeit nicht bekannt.

Wir haben die Pressestelle der Stadt um eine Stellungnahme gebeten.


eye home zur Startseite
Kleba 12. Dez 2014

Selbstverständlich sind solche Kosten problemlos möglich (auch im MS Umfeld). Ein Kunde...

TheUnichi 11. Dez 2014

Wirklich? Echt? Ich war der Ansicht, das "(tm)" impliziert die Ironie dahinter, aber naja :/

kaito90 11. Dez 2014

Das liegt nicht an den Behörden, sondern an den Menschen. Das Problem herrscht auch in...

JNZ 11. Dez 2014

Seit 2 Jahren im Einsatz bzw der eine schon länger, aber erst seit 2 Jahren unter unserer...

derdiedas 11. Dez 2014

Vergiss es - die meisten sind im mittleren Dienst



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. CGM Deutschland AG, Hannover
  3. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 9,99€
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Suchmaschine

    Apple stellt Siri auf Google um

  2. Gruppenchat

    Skype for Business wird durch Microsoft Teams ersetzt

  3. Teardown

    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

  4. Coffee Lake

    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  5. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  6. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  7. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  8. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  9. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  10. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Sockel-Chaos

    exxo | 09:02

  2. Re: Wie oft wollen sie den noch ersetzen

    Kakiss | 09:01

  3. Re: Seit 6 Monaten Win10, aber ...

    Bautz | 09:01

  4. Re: Echtzeit im Berufsleben

    photoliner | 09:01

  5. Fehler?

    rico33 | 09:01


  1. 08:57

  2. 07:51

  3. 07:23

  4. 07:08

  5. 19:40

  6. 19:00

  7. 17:32

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel