Abo
  • Services:

Öffentlich-rechtliches Fernsehen: Mediathek View 7 erschienen

Das Programm Mediathek View für Windows, Linux und OS X ist in Version 7 erschienen. Damit lassen sich Sendungen aus den Mediatheken des öffentlich-rechtlichen Fernsehens suchen und herunterladen. Wer will, kann neue Folgen von Serien im Abo beziehen.

Artikel veröffentlicht am ,
MediathekView 7
MediathekView 7 (Bild: MediathekView/Screenshot: Golem.de)

Mit Mediathek View 7 ist zwar eine neue Hauptversion erschienen, doch lesen sich die Releasenotes eher wie eine Sammlung von kleinen Änderungen und einigen wenigen Fehlerbehebungen.

  • MediathekView 7 (Screenshot: Golem.de)
  • MediathekView 7 (Screenshot: Golem.de)
  • MediathekView 7 (Screenshot: Golem.de)
MediathekView 7 (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Zum einen lassen sich Filterprofile bei der Suche verwalten, und die OS-X-Version bekam ein Icon. Zum anderen kann die Liste der abonnierten Sendungen exportiert werden, und die Filme können noch einmal als Download angelegt werden. Die Schriftart kann in der grafischen Benutzeroberfläche verändert werden.

Die kostenlose Software ist für Windows, Linux und OS X erhältlich und ermöglicht es, die zahlreichen Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender mit einem Schlag zu durchsuchen, die gefundenen Sendungen abzuspielen oder herunterzuladen, um sie offline anzuschauen.

Interessant ist auch, die Abos zu erzeugen. Mediathek View 7 führt automatisch das Suchen nach gleichnamigen Sendungen durch und kann so zum Beispiel bei Erscheinen einer neuen Serienfolge automatisch den Download beginnen. Dadurch spart sich der Anwender das erneute manuelle Suchen.

Das Programm kann für Windows und OS X direkt bei Sourceforge heruntergeladen werden. Unter Linux kann das Java-Programm ebenfalls ausgeführt werden, das sich im ZIP-Ordner befindet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

boppa 04. Sep 2014

Diese naive Meinung hört man öfter. Als würden uns die privaten Sender nichts kosten...

Zwangsangemeldet 23. Jul 2014

Dann wolltest Du Dich also nur ausweinen, dass die Software nix abspielen kann, wo sie...

4DayDreamer 22. Jul 2014

Meinst du die Website http://mediathek.daserste.de/ und http://www.zdf.de/ZDFmediathek...

Himmerlarschund... 22. Jul 2014

Dann nehmen wir das doch für Mitarbeiter einer speziellen Eletronikmarktkette :-)

Linuxer_ES 21. Jul 2014

13 Stunden um einen Fehler zu korrigieren ... Respekt. MediathekView 7 funktioniert...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /