Abo
  • Services:

ÖBB: Huawei liefert Glasfasernetz für Bundesbahn nach Österreich

Ein DWDM-Glasfasernetz liefert Huawei für die Österreichischen Bundesbahnen. Es ist für interne Kommunikation, aber auch für WLAN auf Bahnhöfen und die Mobilfunkversorgung in den Zügen wichtig.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Partner stehen bereit.
Die Partner stehen bereit. (Bild: Huawei)

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) beauftragen Huawei mit dem Aufbau eines optischen Transportnetzes (OTN) entlang ihrer Strecken. Das gaben die Partner am 20. Juni 2016 bekannt. Die ÖBB setzt das Netzwerk für interne Kommunikation und die Verbesserung der Mobilfunkkommunikation im Zug zusammen mit den Netzbetreibern ein.

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Neben einer Vereinfachung des Datenmanagements im Bereich der Warenlogistik könnte das Netz von Huawei auch die notwendigen Datenübertragungsraten für die Ausstattung von Bahnhöfen mit WLAN oder andere Dienste unterstützen.

Laut Johann Pluy, Leiter Bahnsysteme der ÖBB-Infrastruktur, ginge es auch um "die Anbindung von Mobilfunkstationen, die eine durchgängige Versorgung der Strecken mit mobilen Sprach- und Datendiensten ermöglichen. Mit der in Umsetzung befindlichen Lösung sind wir in der Lage, die notwendigen Bandbreiten in unseren Telekomnetzen bereitzustellen."

Ende des Jahres werde das optische Netzwerk fertig aufgebaut sein. Partner von Huawei für den Aufbau ist NIC Solutions. Angaben zum finanziellen Volumen des Auftrags wurden nicht gemacht.

100 GBit/s im Netz

Huawei setzt Dense-Wavelength-Division-Multiplex-Technologie (DWDM) ein, die der chinesische Konzern bereits bei österreichischen Telekommunikationsanbietern implementiert hat. Die Technologie erlaubt eine Übertragung von bis zu 100 GBit/s.

"Wir freuen uns sehr, dass die ÖBB bei der Implementierung ihres neuen OTN-Netzes auf Huawei vertrauen", sagte Jay Peng, Managing Director Huawei Österreich. Der Ausrüster bietet Eisenbahn-Betriebskommunikation (GSM-R/ERTMS, eLTE), Daten-Übertragungsnetze (DWDM, IP/MPLS, SDH) oder Videoüberwachung (IVS).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /