Abo
  • Services:

ÖBB: Bundesbahnen drosseln in der 2. Klasse stärker

Die österreichischen Bundesbahnen werden wegen einer stärkeren Drosselung in der 2. Klasse kritisiert. Doch bei der Deutschen Bahn ist diese Unterscheidung beim WLAN noch viel schärfer.

Artikel veröffentlicht am ,
Cybox im Railjet der ÖBB
Cybox im Railjet der ÖBB (Bild: Eltec Elektronik)

Die österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben eine Drosselung des WLANs gestaffelt nach der 1. und 2. Klasse. Das kritisiert das Onlinemagazin Futurezone als Zwei-Klassen-Internet. Fahrgäste in der 1. Klasse bekommen 100 MByte mit bis zu 5 MBit/s, in der 2. Klasse gibt es laut Bericht nur 3 MBit/s. Danach drosselt die ÖBB die Datenübertragungsrate in der 1. Klasse auf 1 MBit/s, in der 2. Klasse jedoch auf 0,5 MBit/s. Nach 60 Minuten wird die Drosselung aufgehoben. Kostenpflichtige Internetzugänge sind derzeit nicht geplant.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

ÖBB-Sprecher Michael Braun sagte Golem.de: "Wir haben weiterhin eine Fair-Use-Policy. Die Datenmenge ist unbeschränkt und in allen Klassen gleich. Der 2.-Klasse-Fahrgast erhält genau das Gleiche wie der 1.-Klasse-Fahrer. Ich denke, das kann sich sehen lassen. Wir testen das System derzeit mit unterschiedlichen Einstellungen im Fahrgastbetrieb." Die genannten Einstellungen würden wahrscheinlich bald andere sein. Das "aktuelle Setting 3/5" sei nur vorübergehend.

"Wir lernen noch im Betrieb und probieren Einstellungen aus"

Das Angebot sei sehr neu und die Etablierung sei aufwendig gewesen. Die ÖBB hätte die Spiele der Fußball Europameisterschaft 2016 "unterbrechungsfrei in die Züge via WLAN übertragen. Die Spiele waren alle kostenlos abrufbar. Aber trotzdem lernen wir noch im Betrieb und probieren derzeit verschiedene Einstellungen im Echtbetrieb aus."

Technisch ist eine gerechte Versorgung der Fahrgäste möglich: Eltec Elektronik aus Mainz stattet die ÖBB Railjets aus. "Während der Fahrt verbindet sich der Zug über eine Vielzahl von LTE/UMTS-Interfaces mit den verfügbaren Mobilfunknetzwerken in seiner Umgebung. Ein Onboard-Serversystem bündelt diese Datenverbindungen, puffert TV-Streaming-Daten und stellt lokale Services zur Verfügung. Über das zuginterne WLAN-System können bis zu 400 Fahrgäste des Railjets zu jeder Zeit auf diese Dienste zugreifen."

Zum Einsatz kommt der Cybox AP, ein Dual-802.11ac-Wireless-Access-Point. Zwei Gigabit-Ethernet-Ports ermöglichen eine redundante Verbindung mit einem lokalen Server oder ein Daisy Chaining mit weiteren Access-Points.

Deutliche Unterscheidung bei der Deutschen Bahn

Bei der Deutschen Bahn ist die Unterscheidung viel stärker: In der 1. Klasse steht das WLAN kostenlos zur Verfügung. Die Bahn erklärte dazu: "Sie können auf Ihrer Reise ohne Zeitbegrenzung surfen. Nur im WLAN-Bereich der 1. Klasse können Sie kostenlos surfen. Sobald Sie diesen Bereich verlassen, befinden Sie sich im WLAN-Bereich der 2. Klasse. Hier können Sie das kostenlose Angebot nicht nutzen."

Bahnchef Rüdiger Grube hat sich mit dem Bundesverkehrsministerium zwar für die Zukunft auf die kostenlose Versorgung mit Wi-Fi auch in der 2. Klasse geeinigt, allerdings eingeschränkt: "Von einem bestimmten Datenvolumen an werden wir dem Kunden sagen müssen: Entweder, du gehst auf eine langsamere Geschwindigkeit, oder ab dem Punkt x muss man das dann auch berechnen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Albert180 18. Jul 2016

Dafür kommt der Bus gar nicht wenn dem Betreiber die Auslastung nicht passt und man hat...

hle.ogr 17. Jul 2016

Höherer Ticketpreis --> Mehr Leistung Natürlich würde es schön sein, wenn man...

deadeye 17. Jul 2016

Dieses Jahr im Oktober.

DASPRiD 17. Jul 2016

Nein, um Infrarotstrahlung zu reflektieren. Ist aber nicht in allen ICE-Modellen der...

AppRio 16. Jul 2016

Die machen irgendwas falsch mit der Drosselung. Nachdem ich gestern im Railjet nach 500MB...


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /