Odyssey Neo G8, G7, G4: Samsungs Monitore mit Mini-LED kommen im Juni

Samsungs Odyssey Neo G8, G7 und G4 weisen hohe Bildfrequenzen bei 4K und helle Displays auf, sind aber in 16:9 statt 32:9 gehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Neo G8 ist einer von drei neuen Samsung-Monitoren.
Der Neo G8 ist einer von drei neuen Samsung-Monitoren. (Bild: Samsung)

Samsung wird drei weitere Modelle der Odyssey-Neo-Reihe verkaufen. Die Neo G8, G7 und G4 sind nicht als 32:9-Geräte ausgelegt. Stattdessen handelt es sich um 32, 27 und 25 Zoll große Modelle. Die Neo G8 und G7 ähneln sich und sind beide 32 Zoll groß, während es den G4 in 25 und 27 Zoll gibt.

Stellenmarkt
  1. SharePoint System Engineering Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm, Mobiles Arbeiten
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Team Client-Management
    Hochtaunuskreis, Bad Homburg
Detailsuche

Samsung verwendet wie beim G9 VA-Panels mit hoher Bildfrequenz und Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung. Der G8 (G85B) kann mit 240 Hz, der G7 mit 165 Hz laufen. Beide Monitore mit 32-Zoll-Diagonale stellen 3.840 x 2.160 Pixel Auflösung dar. Die beiden Panels sind zudem mit einer relativ starken Krümmung von 1.000R (1 Meter Radius) versehen. Der G8 soll zudem 95 Prozent des DCI-P3-Farbraumes abdecken.

Das ist beim G7 (G75NB) nicht der Fall. Ansonsten handelt es sich um ein ähnlich ausgestattetes Display. Der G7 kann 3.840 x 2.160 Pixel bei 165 Hz darstellen und leuchtet wie der G8 mit 350 cd/m². Die maximale Helligkeit in HDR soll bei 2.000 cd/m² liegen. Beide Monitore können zudem auf Displayport 1.4 und zwei HDMI-2.1-Ports zugreifen. Mit dabei ist ein einzelner USB-A-Port. Die Monitore unterstützen AMD Freesync Premium Pro.

Drittes Modell mit Full HD

Der Odyssey G4 (G40B) ohne Curved-Display misst 25 oder 27 Zoll und unterstützt maximal 1.920 x 1.080 Pixel bei einer Bildfrequenz von 240 Hz. Entsprechend wird weniger Bandbreite benötigt, die über einen Displayport-1.2-Anschluss oder zwei HDMI-2.0-Buchsen gegeben ist. Einen USB-Port gibt es nicht. Der G4 ist für Freesync Premium und als G-Sync-kompatibel ausgelegt. Alle drei Monitore kommen zudem mit einem höhenverstellbaren und schwenkbaren Standfuß.

  • Odyssey Neo G4 (Bild: Samsung)
  • Odyssey Neo G4 (Bild: Samsung)
  • Odyssey Neo G4 (Bild: Samsung)
  • Odyssey Neo G7 (Bild: Samsung)
  • Odyssey Neo G7 (Bild: Samsung)
  • Odyssey Neo G7 (Bild: Samsung)
  • Odyssey Neo G8 (Bild: Samsung)
  • Odyssey Neo G8 (Bild: Samsung)
  • Odyssey Neo G8 (Bild: Samsung)
Odyssey Neo G4 (Bild: Samsung)
Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    24.-27.10.2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Samsung will die Odyssey-Geräte im Verlauf des Monats Juni 2022 veröffentlichen. Preise nannte das Unternehmen bisher allerdings nicht. Das hat sich seit der ersten Vorstellung im Januar 2022 nicht geändert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /