Odyssey G9: Samsung baut 49-Zoll-Monitor mit stärkster Krümmung

HDR1000, 240 Hz und eine ziemlich extreme Krümmung: Der Samsung Odyssey G9 ist in jedem Bereich ein leistungsfähiger 32:9-Monitor. Parallel dazu wird es aber auch konventionellere 16:9-Monitore der Serie geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Odyssey G9 ist extrem gekrümmt.
Der Odyssey G9 ist extrem gekrümmt. (Bild: Samsung)

Samsung stellt zur Elektronikmesse CES 2020 seine Odyssey-Monitorserie vor. Dabei handelt es sich um einen 49-Zoll großen Bildschirm im 32-zu-9-Format. Die Arbeitsfläche des Odyssey G9 entspricht etwa zwei 27-Zoll-Monitoren nebeneinander. Nicht nur das weißblaue Design richtet sich an Gamer, sondern auch die sehr hohe Bildfrequenz: Das QLED-Panel stellt 5.140x1.440 Pixel mit 240 Hz dar. Ebenfalls beeindruckend: Der Bildschirm ist für HDR1000 zertifiziert und leuchtet stellenweise mit 1.000 cd/m². Der Bildschirm ist mit Freesync und dem proprietären Nvidia Gsync kompatibel.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer (w/m/d) Softwareentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund, Giebelstadt
  2. Datenbank-Spezialist (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim, deutschlandweit
Detailsuche

Samsung hat zudem die Krümmung des VA-Panels noch einmal vergrößert. Hatte der von Golem.de getestete CRG9 bereits ein merkliches Curved-Display mit einem Radius von 1.800R, verändert dies der Odyssey G9 noch einmal auf 1000R, also einen Kreis mit dem Radius von nur einem Meter. Diese extreme Krümmung soll wohl den Eindruck eines Cockpits vermitteln, nimmt aber auch einen großen Teil des Schreibtisches ein. Kein anderes 32:9-Display weist bisher diese Krümmung auf.

Auch konventionelle Odyssey-Monitore geplant

Parallel dazu stellt Samsung den kleineren Odyssey G7 vor. Er hat vergleichbare Werte, streckt seine 2.560 x1.440 Pixel allerdings auf konventionelle 32 oder 27 Zoll im bekannten 16:9-Format. Das Display unterstützt zudem nur HDR600. Auch hier sind 240 Hz Bildfrequenz möglich. Zumindest Displayport 1,4 sollen die Monitore unterstützen.

  • Samsung Odyssey G7 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G7 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)

Weder die Pressemitteilung noch die Bilder geben allerdings einen Hinweis auf weitere Anschlüsse. Unbekannt sind auch noch Preis und Verfügbarkeit. Da der CRG9 allerdings bereits bei etwa 1.200 Euro liegt, wird die Odyssey-Serie wohl wesentlich teurer sein.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In eigener Sache: Das sind die besten Gaming-Monitore laut dem Ratgeber-Team von PC Games Hardware. Die Inhalte des PCGH-Ratgebers sind kostenlos und werbefrei verfügbar. Die Webseite finanziert sich ausschließlich über Affiliate-Links.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


13ones 01. Jul 2020

es fühlt sich natürlicher mit der Augenwölbung an und vermindert stress und verzerrung...

Ach 07. Jan 2020

Klingt für mich an wie eine Verspannung nach dem Schlauchschellenprinzip, bzw. wie ein...

Dwalinn 06. Jan 2020

Zumal das ja auch 49" sind, wenn ich da an alte 20-24" Röhrenmonitor denke ist das schon...

Nimrais 06. Jan 2020

5 Stück. Einer hat knapp 70°. Ohne Rand sind 5x70°=350°. Sollte ungefähr einen Kreis...

floxiii 05. Jan 2020

Ich hoffe das war Ironie, denn es gibt viele Leute, die besser sehen als 20/20 und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
Artikel
  1. Studie: Gehirnschäden durch Langzeitaufenthalt im Weltraum
    Studie
    Gehirnschäden durch Langzeitaufenthalt im Weltraum

    Weltraumreisen können einen Hirnschaden verursachen. Zumindest wenn es sich um Langzeitaufenthalte auf der ISS handelt.

  2. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

  3. 4K-Monitor von LG um über 210 Euro bei Amazon reduziert
     
    4K-Monitor von LG um über 210 Euro bei Amazon reduziert

    Diese Woche finden sich bei Amazon viele spannende Schnäppchen von LG. Besonders Monitore, auch mit 4K, gibt es zum Bestpreis.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /