• IT-Karriere:
  • Services:

Odyssey G9: Samsung baut 49-Zoll-Monitor mit stärkster Krümmung

HDR1000, 240 Hz und eine ziemlich extreme Krümmung: Der Samsung Odyssey G9 ist in jedem Bereich ein leistungsfähiger 32:9-Monitor. Parallel dazu wird es aber auch konventionellere 16:9-Monitore der Serie geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Odyssey G9 ist extrem gekrümmt.
Der Odyssey G9 ist extrem gekrümmt. (Bild: Samsung)

Samsung stellt zur Elektronikmesse CES 2020 seine Odyssey-Monitorserie vor. Dabei handelt es sich um einen 49-Zoll großen Bildschirm im 32-zu-9-Format. Die Arbeitsfläche des Odyssey G9 entspricht etwa zwei 27-Zoll-Monitoren nebeneinander. Nicht nur das weißblaue Design richtet sich an Gamer, sondern auch die sehr hohe Bildfrequenz: Das QLED-Panel stellt 5.140x1.440 Pixel mit 240 Hz dar. Ebenfalls beeindruckend: Der Bildschirm ist für HDR1000 zertifiziert und leuchtet stellenweise mit 1.000 cd/m². Der Bildschirm ist mit Freesync und dem proprietären Nvidia Gsync kompatibel.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ulm
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Samsung hat zudem die Krümmung des VA-Panels noch einmal vergrößert. Hatte der von Golem.de getestete CRG9 bereits ein merkliches Curved-Display mit einem Radius von 1.800R, verändert dies der Odyssey G9 noch einmal auf 1000R, also einen Kreis mit dem Radius von nur einem Meter. Diese extreme Krümmung soll wohl den Eindruck eines Cockpits vermitteln, nimmt aber auch einen großen Teil des Schreibtisches ein. Kein anderes 32:9-Display weist bisher diese Krümmung auf.

Auch konventionelle Odyssey-Monitore geplant

Parallel dazu stellt Samsung den kleineren Odyssey G7 vor. Er hat vergleichbare Werte, streckt seine 2.560 x1.440 Pixel allerdings auf konventionelle 32 oder 27 Zoll im bekannten 16:9-Format. Das Display unterstützt zudem nur HDR600. Auch hier sind 240 Hz Bildfrequenz möglich. Zumindest Displayport 1,4 sollen die Monitore unterstützen.

  • Samsung Odyssey G7 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G7 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
  • Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)
Samsung Odyssey G9 (Bild: Samsung)

Weder die Pressemitteilung noch die Bilder geben allerdings einen Hinweis auf weitere Anschlüsse. Unbekannt sind auch noch Preis und Verfügbarkeit. Da der CRG9 allerdings bereits bei etwa 1.200 Euro liegt, wird die Odyssey-Serie wohl wesentlich teurer sein.

In eigener Sache: Das sind die besten Gaming-Monitore laut dem Ratgeber-Team von PC Games Hardware. Die Inhalte des PCGH-Ratgebers sind kostenlos und werbefrei verfügbar. Die Webseite finanziert sich ausschließlich über Affiliate-Links.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (-83%) 2,50€
  3. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...

Ach 07. Jan 2020

Klingt für mich an wie eine Verspannung nach dem Schlauchschellenprinzip, bzw. wie ein...

Dwalinn 06. Jan 2020

Zumal das ja auch 49" sind, wenn ich da an alte 20-24" Röhrenmonitor denke ist das schon...

Nimrais 06. Jan 2020

5 Stück. Einer hat knapp 70°. Ohne Rand sind 5x70°=350°. Sollte ungefähr einen Kreis...

flow77 05. Jan 2020

Ich habe mich mal ein wenig mit den aktuellen Monitoren beschäftigt und Philips scheint...

floxiii 05. Jan 2020

Ich hoffe das war Ironie, denn es gibt viele Leute, die besser sehen als 20/20 und...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
    •  /