Abo
  • Services:

ODST: Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

Die Kampagne namens ODST aus Halo 3 gibt es demnächst in überarbeiteter Fassung für alle, die die Master Chief Collection bereits gekauft haben. Die Chefin des Studios 343 Industries plant auch weitere Gratis-Angebote, weil die Sammlung etliche Startprobleme hatte.

Artikel veröffentlicht am ,
Halo: The Master Chief Collection
Halo: The Master Chief Collection (Bild: Microsoft)

Erst Ubisoft wegen Assassins Creed: Unity und nun Microsoft: Bonnie Ross, die Chefin des Studios 343 Industries, hat für die Halo Master Chief Collection als Wiedergutmachung kostenlose Inhalte versprochen. Auf Xbox.com schreibt die Managerin, dass die Spieler demnächst unter anderem die Kampagne ODST aus Halo 3 in überarbeiteter Optik mit Full-HD-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde erhalten sollen. Diese Erweiterung wird aber noch entwickelt, ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Software AG, Darmstadt

Das Angebot gilt für alle Käufer der Spielesammlung, die den Titel zwischen dem Erstverkaufstag am 11. November 2014 und dem 19. Dezember 2014 erworben haben. Ebenso soll es die Multiplayer-Karte Relic für Halo 2 geben, einen kostenlosen Avatar sowie eine Gratis-Mitgliedschaft von einem Monat bei Xbox Live Gold.

Ross entschuldigt sich in ihrem Beitrag für die vielen Bugs, von denen die Collection seit ihrem Erscheinen geplagt war. Schon am ersten Tag gab es einen 15 GByte großen Patch, der aber vor allem die Fehler beim Matchmaking nicht beheben konnte. Auch in der kommenden Woche, also über die Weihnachtsfeiertage, soll es laut Bonnie Ross wieder Updates für die Master Chief Collection geben. Sie sollen unter anderem die Koop-Funktion für die zehn Teile der Kampagne Spartan Ops aus Halo 4 zugänglich machen.

Bonnie Ross schreibt in ihrem Beitrag zu den Fehlern: "Das war eine Erfahrung, die uns bescheiden werden ließ und hervorhebt, wie wir als Studio mehr für die Xbox-Fans in aller Welt leisten können - und auch müssen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

DieSchlange 23. Dez 2014

Cool, muss mich mal über das Programm informieren, was die Voraussetzungen sind. Vielen Dank

thorsten... 21. Dez 2014

+1, sehe ODST auch als gutes Spiel mit einer hervorragenden musikalischen Untermalung...

chromosch 21. Dez 2014

Es zwingt dich ja keiner zu irgendetwas...

phre4k 21. Dez 2014

Früher war das selbstverständlich, dass man Patches rausgehauen hat und nicht...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /