Abo
  • Services:
Anzeige
Halo: The Master Chief Collection
Halo: The Master Chief Collection (Bild: Microsoft)

ODST: Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

Halo: The Master Chief Collection
Halo: The Master Chief Collection (Bild: Microsoft)

Die Kampagne namens ODST aus Halo 3 gibt es demnächst in überarbeiteter Fassung für alle, die die Master Chief Collection bereits gekauft haben. Die Chefin des Studios 343 Industries plant auch weitere Gratis-Angebote, weil die Sammlung etliche Startprobleme hatte.

Anzeige

Erst Ubisoft wegen Assassins Creed: Unity und nun Microsoft: Bonnie Ross, die Chefin des Studios 343 Industries, hat für die Halo Master Chief Collection als Wiedergutmachung kostenlose Inhalte versprochen. Auf Xbox.com schreibt die Managerin, dass die Spieler demnächst unter anderem die Kampagne ODST aus Halo 3 in überarbeiteter Optik mit Full-HD-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde erhalten sollen. Diese Erweiterung wird aber noch entwickelt, ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

Das Angebot gilt für alle Käufer der Spielesammlung, die den Titel zwischen dem Erstverkaufstag am 11. November 2014 und dem 19. Dezember 2014 erworben haben. Ebenso soll es die Multiplayer-Karte Relic für Halo 2 geben, einen kostenlosen Avatar sowie eine Gratis-Mitgliedschaft von einem Monat bei Xbox Live Gold.

Ross entschuldigt sich in ihrem Beitrag für die vielen Bugs, von denen die Collection seit ihrem Erscheinen geplagt war. Schon am ersten Tag gab es einen 15 GByte großen Patch, der aber vor allem die Fehler beim Matchmaking nicht beheben konnte. Auch in der kommenden Woche, also über die Weihnachtsfeiertage, soll es laut Bonnie Ross wieder Updates für die Master Chief Collection geben. Sie sollen unter anderem die Koop-Funktion für die zehn Teile der Kampagne Spartan Ops aus Halo 4 zugänglich machen.

Bonnie Ross schreibt in ihrem Beitrag zu den Fehlern: "Das war eine Erfahrung, die uns bescheiden werden ließ und hervorhebt, wie wir als Studio mehr für die Xbox-Fans in aller Welt leisten können - und auch müssen."


eye home zur Startseite
DieSchlange 23. Dez 2014

Cool, muss mich mal über das Programm informieren, was die Voraussetzungen sind. Vielen Dank

thorsten... 21. Dez 2014

+1, sehe ODST auch als gutes Spiel mit einer hervorragenden musikalischen Untermalung...

chromosch 21. Dez 2014

Es zwingt dich ja keiner zu irgendetwas...

phre4k 21. Dez 2014

Früher war das selbstverständlich, dass man Patches rausgehauen hat und nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient GmbH, München
  2. Pyrexx GmbH, Berlin
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. MÜNCHENSTIFT GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: So ein Müll

    freebyte | 02:16

  2. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    MonMonthma | 02:12

  3. Re: Samsung?

    AFUFO | 02:11

  4. Re: Und trotzdem irgendwie (fast) nur noch Schrott...

    Yash | 02:03

  5. Re: welche notebooknetzteile könnten funktionieren

    CruZer | 01:20


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel