Abo
  • Services:
Anzeige
Die SSD Vector 180 bietet einen Kondensator zur Pufferung bei Energieproblemen an.
Die SSD Vector 180 bietet einen Kondensator zur Pufferung bei Energieproblemen an. (Bild: OCZ)

OCZ Vector 180: SSD mit 960 GByte und Puffer-Kondensator

Die SSD Vector 180 bietet einen Kondensator zur Pufferung bei Energieproblemen an.
Die SSD Vector 180 bietet einen Kondensator zur Pufferung bei Energieproblemen an. (Bild: OCZ)

Die Toshiba-Tochter OCZ hat die SSD Vector 180 vorgestellt. Der Hersteller verbaut erstmals einen Kondensator auf seinen Speichern für Endkunden. Der soll bei Stromschwankungen helfen.

Anzeige

Zuverlässiger als die Vorgängergenerationen soll die neue SSD-Serie von OCZ arbeiten. Für den Fall eines Stromausfalls besitzt die Vector 180 einen kleinen Kondensator. Zahlreiche Server-SSDs bieten bereits einen solchen Schutz, bei Endanwender-Speichern ist das aber nicht so gewöhnlich. Bei einem Stromausfall würden damit essenzielle Daten für die Integrität der SSD noch geschrieben, verspricht OCZ. Gerade ankommende Daten werden natürlich nicht geschützt. Dazu bräuchte es eine USV für den gesamten Rechner.

Die SSD wird in verschiedenen Größen angeboten. Das Maximum liegt bei 960 GByte. Das Modell wird für rund 500 US-Dollar (netto, also US-typisch ohne Steuern) angeboten. Die OCZ-SSD gehört also nicht zu den günstigsten Modellen. Pro GByte teurer sind die jeweils kleineren Versionen mit 480 GByte (275 US-Dollar), 240 GByte (150 US-Dollar) und 120 GByte (90 US-Dollar).

Intern arbeitet die SSD mit Toshibas 19-nm-MLC-Flashspeicher. Da OCZ eine Tochter von Toshiba ist, wundert das nicht. Als Controller kommt eine Eigenentwicklung mit dem Namen OCZ Barefoot 3 M00 zum Einsatz. Verglichen mit anderen Modellen von OCZ ändern sich die Leistungswerte laut Datenblatt kaum noch. Hier limitieren alte Techniken. 530 MByte/s sind schreibend (sequenziell) möglich. Lesend sind es 550 MByte/s über die SATA-Schnittstelle mit 6 GBit/s. Die IOPS-Werte werden mit 100.000 und 95.000 lesend beziehungsweise schreibend angegeben. Dauerhaft verspricht OCZ 23.000 IOPS (Sustained 4K Random Write).

OCZ gibt eine Garantie über fünf Jahre. Außerdem sind die Datenträger für 50 GByte Datentransfer pro Tag ausgelegt. Das ist verglichen mit den günstigeren Modellen ARC 100 und Vertex 460A das Anderthalbfache. Zudem bietet OCZ nun eine neue Verwaltungssoftware namens SSD Guru an und schließt damit zur Konkurrenz auf. SSD Guru funktioniert auch mit anderen SSDs von OCZ und der AMD Radeon SSD.

Die neuen SSDs werden von einzelnen Händlern bereits gelistet und im April 2015 erwartet. Die derzeitigen Brutto-Straßenpreise entsprechen einer 1:1-Umsetzung der US-Nettopreise.


eye home zur Startseite
HubertHans 30. Mär 2015

Fuer RAID-Controller gibt es BBUs oder Flashmodule mit Kondensatoren, die den gesamten...

echtwahr 25. Mär 2015

Der Kondensator dient einzig dazu, dass Daten aus dem Cache noch auf die SLC/MLC/TLC...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  4. IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hawaii Five-0, Call the Midwife, Blue Bloods)
  2. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)
  3. (u. a. Zoomania Blu-ray 11,97€, Die Schöne und das Biest Blu-ray 9,97€, The Jungle Book Blu...

Folgen Sie uns
       


  1. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  2. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  3. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  4. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit

  5. Grafikkarte

    Zotac will die schnellste Geforce GTX 1080 Ti stellen

  6. Ab 2018

    Cebit findet künftig im Sommer statt

  7. Google

    Maps erlaubt Teilen des eigenen Standortes in Echtzeit

  8. Datengesetz geplant

    Halter sollen Eigentümer von Fahrzeugdaten werden

  9. Nintendo Switch

    Leitfähiger Schaumstoff löst Joy-Con-Probleme

  10. Stack Overflow

    Deutsche Entwickler fühlen sich unterbezahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

"Mehr Breitband für mich": Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
"Mehr Breitband für mich"
Was wurde aus dem FTTH-Ausbau der Telekom für Selbstzahler?
  1. 50 MBit/s Dobrindt glaubt weiter an bundesweiten Ausbau bis 2018
  2. Breitbandgipfel 2.000 Euro für FTTH im Gewerbegebiet sind akzeptiert
  3. Breitbandgipfel Telekom hält 100 MBit/s für "im Moment ausreichend"

  1. Re: Fachlich und ortographischer Fail

    sneaker | 22:52

  2. Re: Leider alternativ-los...

    Neuro-Chef | 22:51

  3. Re: schöne Sache

    ArcherV | 22:51

  4. Re: Diese Art von Spiel werde ich nie verstehen...

    M.Kessel | 22:50

  5. Re: Wer schaut drauf?

    Dennis | 22:46


  1. 18:59

  2. 18:42

  3. 18:06

  4. 17:39

  5. 17:10

  6. 16:46

  7. 16:26

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel