• IT-Karriere:
  • Services:

OCZ-SSDs: Agility 4 kostet pro GByte unter 1 Euro

OCZ hat mit der Agility 4 eine neue SSD-Serie mit dem Controller Indilinx Everest 2 vorgestellt, die Übertragungsraten von bis zu 400 MByte pro Sekunde erreichen sollen. Dennoch kosten sie pro GByte Speicherkapazität unter 1 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Agility 4
Agility 4 (Bild: OCZ)

Die 2,5 Zoll großen SSDs der Serie Agility 4 sind in Speicherkapazitäten von 64, 128, 256 und 512 GByte erhältlich und mit einer Sata-3-Schnittstelle ausgerüstet. Die Consumer-Geräte sind mit einem Indilinx-Everest-2-Controller und MLC-Nand-Flash bestückt. OCZ übernahm Indilinx im März 2011 für 32 Millionen US-Dollar.

  • OCZ Agility 4 (Bild: OCZ)
  • OCZ Agility 4 (Bild: OCZ)
  • OCZ Agility 4 (Bild: OCZ)
  • OCZ Agility 4 (Bild: OCZ)
OCZ Agility 4 (Bild: OCZ)
Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Die Modelle mit 256 und 512 GByte erreichen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 400 MByte/s und 48.000 IOPS beim Lesen beziehungsweise 85.000 IOPS beim Schreiben. Damit sind zufällige Zugriffe auf 4 Kilobyte große Blöcke gemeint.

Die Varianten mit 64 und 128 GByte sind etwas langsamer. Das kleinste Modell kommt beim Schreiben auf 200 MByte/s und beim Lesen auf 300 MByte/s und 46.000 IOPS beim Lesen und 47.000 IOPS beim Schreiben. Das 128-GByte-Modell ist mit 400 und 300 MByte pro Sekunde beim Lesen beziehungsweise Schreiben (IOPS 58.000 Lesen, 72.000 Schreiben) etwas schneller.

Der Strombedarf wird mit 2,5 Watt im Betrieb und im Leerlauf mit 1,3 Watt angegeben. Die Ndurance 2.0 genannte Technik soll laut OCZ dafür sorgen, dass sich die Lebensdauer der SSDs verdoppelt. OCZ gewährt auf die SSDs drei Jahre Herstellergarantie. Für die Datensicherheit sorgt die 256-Bit-AES-Verschlüsselung.

Weitere technische Daten hat OCZ auf seiner Produktwebsite zur Agility 4 veröffentlicht.

Kosten knapp unter 1 Euro pro GByte

Die Preise für die OCZ Agility 4 beginnen ab 74 Euro (64 GByte), 122 Euro (128 GByte), 226 Euro (256 GByte) und 491 Euro (512 GByte). Bei dieser Rechnung wird jedoch verschwiegen, dass die angegebene Speicherkapazität nicht vollständig genutzt werden kann.

Die neuen SSDs sollen ab sofort erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  4. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...

sabrehawk 12. Okt 2012

Seltsam ich benutze hier einen Revodrive der ERSTEN Generation seit mehreren Jahren als...

motzerator 04. Jun 2012

Du hast vermutlich schon die Firmware drauf, die das Problem nicht mehr hat. Die haben...

Felon 04. Jun 2012

Ich weiß ja nicht wo du suchst aber... http://www.alternate.de/html/product/Super_Talent...

Anonymer Nutzer 04. Jun 2012

"Performance throttling ensures that sufficient PE cycles are available for the duration...

idmoa 04. Jun 2012

Was heißt hier "gab"? Wir leben immer noch fast voll in der HDD-Zeit, weil 1¤/GB...


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /