Abo
  • Services:

Oculus VR: John Carmack macht wieder Spiele

Nach seinem Weggang von id Software ist John Carmack bei Oculus VR eigentlich für technische Dinge zuständig - aber der Miterfinder von Doom und Quake arbeitet offenbar auch wieder an Games.

Artikel veröffentlicht am ,
John Carmack mit Oculus Rift
John Carmack mit Oculus Rift (Bild: Oculus VR)

Ende 2013 hat John Carmack endgültig mit id Software gebrochen und ist seither bei Oculus VR als Chief Technology Officer vor allem für die technische Seite des Oculus Rift zuständig. Im Gespräch mit Engadget.com haben ein paar seiner Kollegen jetzt berichtet, dass bei dem Unternehmen selbst auch Spiele für das VR-Headset entstehen.

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

"Sein Herz, seine Seele und seine Geschichte liegen natürlich beim Game-Development", sagte Firmenchef Brendan Iribe über Carmack. Laut Iribe will sich Oculus VR an Epic orientieren, das für seine Unreal Engine ja auch selbst Spiele produziert - und damit Werbung für sein wichtigstes Produkt, die Engine selbst, macht, aber auch gutes Geld verdient.

Ob Oculus VR große Spiele entwickelt oder es sich eher um Technikdemos handeln wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Laut Iribe sollen auf der Seite mit den hauseigenen Jobangeboten in kommenden Monaten viele Posten für Entwickler offeriert werden.

Ausreichend viel Geld dürfte das Unternehmen haben: Allein von externen Risikokapitalgebern wie Marc Andreessen sind den den vergangenen Monaten über 90 Millionen US-Dollar geflossen, dazu kommen weitere Mittel wie aus der Kickstarter-Kampagne, und auch Carmack dürfte wohl Anteile erworben haben.

Ende 2013 hatte Oculus VR auch den hochrangigen Ex-EA-Manager David De Martini angestellt. Er ist für den Aufbau und die Pflege der Beziehungen zu externen Spiele-Entwicklungsstudios zuständig.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 31,49€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 43,99€

alexd234 27. Jun 2014

wenn ich das Bild sehe will ich direkt dem Typen eine klatschen!

Hotohori 10. Jan 2014

Da es Rift nicht für Konsolen geben wird, wirst du da keine Angst haben müssen.

Ripper121 09. Jan 2014

"sind den den vergangenen "


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /