Abo
  • Services:
Anzeige
Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner probiert Oculus Touch aus
Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner probiert Oculus Touch aus (Bild: Golem.de)

Daumen hoch für ein Okay

Mein blaugesichtiges Gegenüber erklärt mir kurz, was ich mit Touch machen kann. Ich kann meinen Daumen strecken. Das ist unter anderem praktisch, um schnell ein Okay zu signalisieren. Dann kann ich den Zeigefinger strecken, um etwa Gegenstände anzustupsen - dazu gleich mehr. Die restlichen drei Finger lassen sich nicht ausstrecken. Immerhin kann ich durch das Drücken des seitlichen Triggers mit dem Mittelfinger die normalerweise ausgestreckt dargestellte VR-Hand zusammenballen.

Anzeige

Wie das Ausstrecken von Daumen und Zeigefinger von den drahtlosen Controllern erfasst werde, hat der Hersteller nicht verraten. Aber es hat gut funktioniert - wie überhaupt die Controller nach ein paar Minuten ohne weiteres Nachdenken funktionieren und sich komfortabel und leicht anfühlen.

Dem Spiel stand Touch jedenfalls nicht im Wege. Ganz im Gegenteil: Nach wenigen Minuten hatte ich viel Spaß in der künstlichen Welt. Die bestand aus einer Art großen - rein virtuellen - Schreibtischplatte, auf der allerlei Spielzeug verstreut lag: Bälle und Würfel, ein großer roter Roboter, ein Plastikpanzer und mehr.

Auf eine Aufforderung meines Gegenübers habe ich die Hand zusammengeballt und ordentlich gewütet: Solange die Faust geballt ist, ist die Kollisionsabfrage aktiv und ich kann Gegenstände manipulieren. Wenn sie ausgestreckt ist, greife ich durch alles hindurch.

Mit den wenigen Basisoptionen konnte ich schon einiges in der Demo - Oculus-interner Name: Toybox - anfangen. Mit dem Zeigefinger ließen sich Bälle anstupsen, die dann durch die virtuelle Welt hüpften. Ich konnte auch zu einer albern aussehenden Spielzeugpistole greifen und alles kaputt schießen. Anschließend räumte der Computer das Chaos auf und reparierte alles.

Ich konnte zu einem Tischtennisschläger greifen und eine Partie Pingpong mit meinem Gegenüber spielen - was aber wohl doch zu komplex war, so dass es nicht perfekt funktioniert hat. Klasse war dann aber, als das Gegenüber mich plötzlich schrumpfte und ich mit der Spielzeugpistole gegen den großen roten Spielzeugroboter kämpfte. Und als Blaugesicht plötzlich ganz klein war und mit hoher Stimme gesprochen und Quatsch gemacht habe.

 Oculus Touch ausprobiert: Volle Spaßkontrolle für Oculus RiftAbenteuer im Eis 

eye home zur Startseite
slyho 01. Jul 2015

Also ich weiß ja nicht ob du die Gelegenheit hattest mal ein Dev Kit ausprobieren zu...

AcidBurn26 23. Jun 2015

Ah jetzt versteh ich, danke. Wahrscheinlich wegen der Zusammenarbeit mit Microsoft etc.

wasabi 22. Jun 2015

Die Morpheus ist noch gar nicht auf dem Markt, es wurde noch nicht mal ein offizielles...

Neo1101 22. Jun 2015

3D Fernseher sind doch auch nicht ausgestorben, im Prinzip ist es ein Feature das jeder...

SoulJha 22. Jun 2015

Ein passendes intuitives Eingabegerät ist indiskutabel notwendig für das immersive VR...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Förderanlagen GmbH, Nürnberg
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf
  3. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. arago GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. (-43%) 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix' führt ausgefeilten Kampf gegen Raubkopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf lang gezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Betrugsnetzwerk: Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen
Betrugsnetzwerk
Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  1. Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen Akku

    McWiesel | 21:01

  2. Was wurde eigentlich aus der Sprachverfremdung?

    Ovaron | 21:01

  3. Re: Erinnert sich noch jemand an die Five Pence...

    Makatu | 21:01

  4. Re: Wieviel Strom kostet das?

    Arsenal | 21:00

  5. Was wurde eigentlich aus der Kinect?

    Ovaron | 21:00


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel