Abo
  • IT-Karriere:

Oculus Social Features: Der Schritt zu Facebook in VR ist getan

Die neuen Oculus Social Features ermöglichen es Nutzern von Samsungs Gear VR, gemeinsam Quizfragen zu lösen, zusammen Spiele zu spielen oder Twitch zu schauen. Zudem kann der eigene Facebook-Account für 360-Grad-Videos verknüpft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Oculus Social Features
Oculus Social Features (Bild: Oculus VR)

Oculus VR hat begonnen, Social Features für Samsungs Gear VR auszuliefern. In einem Blogeintrag beschreibt der Entwickler mehrere neue Funktionen, die noch ohne direkte Facebook-Verbindung auskommen. Ab nächster Woche kann jedoch der eigene Account mit dem Oculus-Konto verknüpft werden, um 360-Grad-Videos aus dem sozialen Netzwerk zu teilen.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt

Vorerst kann die Gear-VR-Community gemeinsam sogenannte Social Games spielen, beispielsweise das neue Social Trivia von Oculus VR selbst. Darin beantworten bis zu vier Teilnehmer in einem virtuellen Raum Wissensfragen. Statt Profilfotos und echter Namen können Nicknames und Avatare verwendet werden. Ebenfalls als gemeinsames Erlebnis konzipiert ist die Möglichkeit, als Gruppe Twitch- oder Vimeo-Inhalte zu betrachten.

  • Social Trivia (Bild: Oculus VR)
  • Herobound Gladiators (Bild: Oculus VR)
  • Facebook-Videos (Bild: Oculus VR)
  • 360-Grad-Video (Bild: Oculus VR)
Social Trivia (Bild: Oculus VR)

Multiplayer-Spiele und optionale Facebook-Integration

Das neue und kostenlose Herobound Gladiators ist ein Multiplayer-Titel, in dem bis zu vier Mitspieler aus einer leicht gekippten Draufsicht Dämonen und Goblins verdreschen. Damit koordinierte Aktionen klappen, unterstützt Herobound Gladiators eine Sprachübertragung. Mit sechs auswählbaren Charakteren, 16 Arenen und über 30 Gegnertypen inklusive vier Bossen ist Herobound Gladiators ein durchaus umfangreicher VR-Titel.

Ab nächster Woche können Nutzer ihren Oculus-Account mit ihrem Facebook-Konto verknüpfen. Das ermöglicht in der Folgezeit das Liken und Teilen von 360-Grad-Videos, um den Inhalte-Stream basierend auf den eigenen Interaktionen wie den verfolgten Seiten zu personalisieren.

Facebook hatte Oculus VR im März 2014 für zwei Milliarden US-Dollar übernommen. Mark Zuckerberg sagte, "abseits von Spielen werden wir Oculus zu einer Plattform für viele andere Erfahrungen und Inhalte machen".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 1,19€
  3. 50,99€

Destrolock 16. Mär 2016

Ich persöhnlich würde mich ja sehr auf die ein oder andere Fantasy welt freuen, Es muss...

Dwalinn 14. Mär 2016

Das hast du recht, aber der Gemeinsamem Nenner ist relativ. Bei exclusiven Games kann...

hw75 11. Mär 2016

Second Life war einfach nur Schrott von vorne bis hinten, was soll da auch funktionieren...

Local Horst 11. Mär 2016

Die Lösung wäre ein großer Hub, zum Beispiel des Herstellers, oder ein Netz, dass keinem...

Dwalinn 11. Mär 2016

Das kannst du ja immer noch... das ist nur eine weitere Möglichkeit für Leute die einfach...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /